Leo Leuppi: Gründer, Organisator, Präsident und Künstler

Ich habe an dieser Stelle bereits mehrfach über Leo Leuppi, den Gründer der Schweizer Künstlergruppe Allianz geschrieben. Hier nochmals ein kurzer Text, der die Bedeutung und das Werk Leo Leuppis würdigt: „Als Gründer, Organisator und Präsident der bis heute wichtigen Schweizer Künstlervereinigung spielte Leo Leuppi im kunstpolitischen Leben der Schweiz eine einflussreiche Rolle. In einer … Leo Leuppi: Gründer, Organisator, Präsident und Künstler weiterlesen

1945: die Neuformierung von „Konkreten“ Künstlergruppen

Mit dem beginnenden Faschismus in der zweiten Hälfte der dreißiger Jahre und insbesondere dann während der Kriegsjahre, haben sich die meisten Künstlergruppen in Europa aufgelöst. So auch viele Gruppen in Paris, die sich der abstrakten und konkreten Kunstförderung angenommen haben, allen voran wurde 1936 die ‚Abstraction-Création‘ aufgelöst. Einzig in der neutralen Schweiz haben verschiedene Gruppen … 1945: die Neuformierung von „Konkreten“ Künstlergruppen weiterlesen

André Evard – der Einzelgänger

André Evard ist ein fast vergessener Künstler der Schweizer Moderne. Obwohl er einer der wichtigsten Künstler der Schweizer Avantgarde ist und schon sehr früh konstruktivistische, abstrakte Werke vollendet, steht sein Name meistens nur in zweiter Reihe nach den anderen Künstlern der Zürcher Konkreten und anderer Schweizer Avantgardisten. André Evard - 1876 geboren - „… verweigerte … André Evard – der Einzelgänger weiterlesen

These-Antithese-Synthese – Allianz

1934 initiiert Leo Leuppi einen lockeren Künstlerverbund, die Groupe Suisse Abstraction et Surréalisme. Drei Jahre später gründet er die Allianz. Beide Gruppen zielten darauf ab, Avantgarde Künstlern unterschiedlicher Stile eine Plattform zu bieten. Diese Vielfalt ist eine Besonderheit Schweizer Künstlergruppen. Schon Anfang des Jahrhunderts findet sich diese Vielfalt in Künstlergruppen wie Le Falot in Genf … These-Antithese-Synthese – Allianz weiterlesen

Allianz – Vereinigung moderner Schweizer Künstler

Im letzten Blogeintrag habe ich über die Künstlergruppe Allianz geschrieben, die 1937 gegründet wurde. Die Gruppe besteht im wesentliche aus dem "harten Kern" der Zürcher Konkreten und damit steht auch die Künstler und Werke der Konkrete Kunst im Mittelpunkt der Gruppe. Allerdings sind auch Vertreter anderer Richtungen zu finden, wie etwa Vertreter des Kubismus, der … Allianz – Vereinigung moderner Schweizer Künstler weiterlesen

Leo Leuppi – „Konkretionen“

Noch ein Schweizer: Leo Leuppi, einer der bedeutendsten Vorkämpfer für die moderne Kunst in der Schweiz. Er ist Gründer, Organisator und Präsident der avantgardistischen Künstlervereinigungen Groupe Suisse Abstraction et Surréalisme und Allianz. Aber er ist auch Maler, Grafiker und Plastiker: Seit Ende der dreissiger Jahre entstehen Bildkompositionen, die er als „Konkretionen“ versteht. Und sein Werk … Leo Leuppi – „Konkretionen“ weiterlesen

Camille Graeser – Geometrische Formen, rhythmisch verteilt

Der in Carouge bei Genf geborene Camille Graeser wächst in Stuttgart auf. Zunächst macht er eine Schreinerlehre und studiert anschließend an der Königlichen Kunstgewerbeschule Möbelbau und Innenarchitektur. Einige Jahre ist er Schüler bei Adolf Hölzel und Bernhard Pankok. 1917 eröffnet Camille Graeser dann ein Atelier für Innenarchitektur. 1927 wird er beauftragt, in der Weißenhofsiedlung eine … Camille Graeser – Geometrische Formen, rhythmisch verteilt weiterlesen

Die Zürcher Schule der Konkreten

Im Juni 1936 beginnt im Kunsthaus Zürich die Ausstellung "Zeitprobleme in der Schweizer Malerei und Plastik", die ein breites Publikum erreicht und viel diskutiert wird. Im Katalog zur Ausstellung findet sich die bereits erwähnte Definition der Konkreten Kunst von Max Bill. Im Anschluss an diese Ausstellung bildet sich die Schule der Konkreten als loser Zusammenschluss … Die Zürcher Schule der Konkreten weiterlesen