Theo van Doesburg – der Allrounder

Theo van Doesburg, eigentlich Christian Emil Marie Küpper mit richtigem Namen, kommt 1883 in Utrecht in den Niederlanden zur Welt. Zunächst will er Schauspieler oder Sänger werden, bevor er 1899 anfängt Kunst zu studieren. Er wird zu einem Allrounder – Architekt, Designer, Maler, Lyriker, Schriftsteller, Verleger, Typograf … Nach ersten Ausstellungen seiner Malerei ab 1908, … Theo van Doesburg – der Allrounder weiterlesen

Bauhaus Imaginista in São Paulo

Ich habe in den vergangenen Wochen bereits über das Bauhaus Imaginista Projekt geschrieben, bei dem weltweit in verschiedenen Ausstellungen der internationale Einfluss des Bauhauses veranschaulicht werden soll. Hier nochmals die Links zu den Einträgen: Bauhaus imaginista Das Bauhaus und die Sowjetunion Ab morgen und bis zum 6. Januar ist nun Brasilien an der Reihe. Unter … Bauhaus Imaginista in São Paulo weiterlesen

Das Bauhaus und die Sowjetunion

Eng verwandt mit dem Konstruktivismus, den ich in den vergangenen Wochen immer wieder thematisiert habe, ist selbstverständlich auch das Gedankengut des Bauhauses. Schon vor dem großen Jubiläumsjahr 2019 - 100 Jahre Bauhaus - finden weltweit Ausstellungen statt, die die Einflüsse des Bauhauses auf die jeweiligen Länder untersuchen. Seit letzter Woche läuft im Rahmen dieser Ausstellungsreihe, … Das Bauhaus und die Sowjetunion weiterlesen

László Moholy-Nagy, das mediale Universalgenie

„László Moholy-Nagy, das mediale Universalgenie: Er bewegte sich künstlerisch zwischen Fotografie, Film und Lichtexperiment. Seinen pädagogischen Ansatz des autodidaktischen Künstlers, der sich nicht nur mit einem Medium und einem Stil zufrieden gab, lebte er selbst – am Bauhaus und am New Bauhaus.“ Quelle und jede Menge weiter Informationen zu László Moholy-Nagy auf der Webseite zum … László Moholy-Nagy, das mediale Universalgenie weiterlesen

Bauhaus imaginista

Ein großes Jubiläum wirft seine Schatten voraus: das Bauhaus wird im kommenden Jahr 100 Jahr alt. Und dies ist selbstverständlich Anlass für Ausstellungen zum Bauhaus in vielen Städten der Welt. Eine ganz besondere Ausstellungsreihe hat den Titel „bauhaus imaginista“ bekommen. „Gleich mehrere große internationale Museen und Kunsthochschulen von China über Brasilien bis Indien sind an … Bauhaus imaginista weiterlesen

Geometrische Abstraktion

Irgendwo zwischen dem Tachismus und der konkreten Kunst ist die sogenannte ‚geometrische Abstraktion‘ als Kunststil angesiedelt. Wie immer gibt es jede Menge Überschneidungen und Unschärfe zu anderen Kunststilen. Grob beschrieben, unterscheidet sich die geometrische Abstraktion von der informellen Kunst des Tachismus und der – mit dem Tachismus verwandten - lyrischen Abstraktion dadurch, dass geometrische Formen … Geometrische Abstraktion weiterlesen

Kosmos Farbe – Johannes Itten und Paul Klee

"Da haben sich zwei mit nichts anderem als Kunst aus Farbe und Licht befasst." -  Zwei Bauhauslehrer: die Malgefährten Johannes Itten und Paul Klee. Eine Gegenüberstellung der beiden Bauhauslehrer findet 2012/2013 in einer Ausstellung in Bern (Kunstmuseum Bern) und später in Berlin (Martin-Gropius Bau) statt. Eine Einführung zur Ausstellung beschreibt die wechselseitige Beeinflussung der beiden … Kosmos Farbe – Johannes Itten und Paul Klee weiterlesen

Johannes Itten – ein merkwürdiger Mensch!

Habe mich mal wieder mit Johannes Itten befasst – ein merkwürdiger Mensch. Der Schweizer Maler und Kunsttheoretiker wird 1888 geboren, wird zunächst in Genf Lehrer und zieht dann nach Stuttgart, um bei Adolf Hölzel an der Kunstakademie zu studieren. Später ist er dann Lehrer am Bauhaus, entwickelt seine eigene Farblehre und begründet die sogenannte Farbtypenlehre. … Johannes Itten – ein merkwürdiger Mensch! weiterlesen

Paul Klee und Wassily Kandinsky am Bauhaus

Der Einfluss von Paul Klee und Wasssily Kandinsky auf die nachfolgenden Künstlergenerationen - und insbesondere auch für die konkreten Künstler der Folge - ist enorm und war hier schon mehrfach Thema. Über ihre gemeinsame Zeit am Bauhaus: "Paul Klee und Wassily Kandinsky sind die bedeutendsten Maler des Bauhauses. Tatsächlich prägten sie durch ihren Unterricht und nicht … Paul Klee und Wassily Kandinsky am Bauhaus weiterlesen

Paul Klee: Von Farbkugeln zu magischen Quadraten

„Gut malen ist einfach folgendes: richtige Farbe an richtigen Ort setzen." "Klee gab in seiner zweiten Bauhaus-Vorlesung nicht nur diesen Aphorismus von sich, er verwandelte auch den üblichen Farbkreis in eine Farbkugel. Deren unterer Pol war schwarz, ihr oberer weiß, der Graubereich lag in der Mitte ihrer Achse. Die Kugel konnte so wie eine Orange … Paul Klee: Von Farbkugeln zu magischen Quadraten weiterlesen