Helga Philipp im Haus Konstruktiv

Seit diesem Wochenende würdigt das Haus Konstruktiv die österreichische Pionierin der Konkreten und Kinetischen Kunst mit einer umfassenden Überblicksschau, die bis Mitte Januar nächsten Jahres zu sehen ist. "Mit ihrem Werk, das im Umfeld der kinetischen Kunst und der Op-Art anzusiedeln ist, leistete Philipp einen wichtigen Pionierbeitrag zu den konstruktiven Tendenzen in Österreich. Seit Mitte der … Helga Philipp im Haus Konstruktiv weiterlesen

Lateinamerikanische Kunst: Von figurative-realistisch zu geometrisch-konkret

Die Entwicklung der modernen Kunst in Venezuela und ganz Lateinamerika beginnt Mitte der dreißiger Jahre. Schritt für Schritt wird der vorherrschend figuartiv-realistische Stil - oft auch mit Elementen der naiven Malerei versehen und oft an den Sozialistischen Realismus angelehnt - durch ein zunehmende Abstraktion in der Kunst abgelöst. Besonders geometrisch-konkret arbeitende Künstler nehmen in der … Lateinamerikanische Kunst: Von figurative-realistisch zu geometrisch-konkret weiterlesen

Imi Knoebel im Haus Konstruktiv

Im Museum Haus Konstruktiv in Zürich werden ab heute Werke des deutschen Künstlers Imi Knoebel gezeigt. Imi Knoebel gilt als einer der bekanntesten Minimal-Art Künstler in Deutschland. „Knoebel, der zwischen 1964 und 1971 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf studierte und u.a. mit Imi Giese, Blinky Palermo und Jörg Immendorff der legendären Klasse von Joseph Beuys angehörte, … Imi Knoebel im Haus Konstruktiv weiterlesen

Der Zufall – vielleicht ist am Ende ja alles ganz anders

Vor einigen Tagen habe ich über die aktuelle Ausstellung im Haus Konstruktiv in Zürich geschrieben. Das Haus Konstruktiv widmet dem deutsch Kinetischen und Opart Künstler Gerhard von Graevenitz eine große Retrospektive. Alle Informationen zur Ausstellung auf der Webseite des Haus Konstruktiv: Gerhard von Graevenitz In der Neuen Züricher Zeitung habe ich noch einen lesenswerten Artikel über die … Der Zufall – vielleicht ist am Ende ja alles ganz anders weiterlesen

Gerhard von Graevenitz im Haus Konstruktiv

Das Haus Konstruktiv in Zürich zeigt noch bis Mai Werke des deutschen Künstlers Gerhard von Graevenitz. Er machte sich in den sechziger und siebziger Jahren einen Namen als OpArt und Kinetischer Künstler. Es ist wohl die erste große Ausstellung des 1983 tödlich verunglückten Künstlers seit 20 Jahren. „Spätestens seit den frühen 1960er Jahren hat sein … Gerhard von Graevenitz im Haus Konstruktiv weiterlesen

Aurélie Nemours im Haus Konstruktiv

Letzte Chance: Noch bis Sonntag, 14.01.2018 gibt es eine Einzelausstellung der französischen Künstlerin Aurélie Nemours im Museum Haus Konstruktiv in Zürich zu sehen. Ich denke, ein Besuch könnte sich lohnen! Die 2005 verstorbene Aurélie Nemours ist - neben Sonia Delaunay und Sophie Taeuber-Arp - eine der bedeutendsten Vertreterinnen der geometrisch-abstrakten bzw. konkreten Kunst des vergangenen Jahrhunderts. … Aurélie Nemours im Haus Konstruktiv weiterlesen