Günther Uecker und seine Objektbenagelungen

1961 wird Günther Uecker Mitglied in der von Heinz Mack und Otto Piene gegründeten Künstlergruppe ZERO. Fortan beschäftigt er sich mit Lichtmedien, widmet sich optischen Phänomenen und Möglichkeiten, den Betrachter aktiv in die Rezeption seiner Kunst miteinzubeziehen. Zusammen mit Heinz Mack und Otto Piene richtet er in mehreren Museen sogenannte 'Lichtsalons' ein. Günther Uecker, White Field, … Günther Uecker und seine Objektbenagelungen weiterlesen

Zero ist die Stille. Zero ist der Anfang. Zero ist rund. Zero ist Zero

„In Düsseldorf hatte sich Ende der fünfziger Jahre die Gruppe ZERO gebildet, Otto Piene und Heinz Mack waren die treibenden Kräfte, Günther Uecker stieß bald dazu. Es war keine straff geführte Organisation, es gab keine verpflichtende Programmatik, … Zu den Kollegen, mit denen man in gemeinsamen Ausstellungen auftrat, gehörten Lucio Fontana, Daniel Spoerry, Jean Tinguely … Zero ist die Stille. Zero ist der Anfang. Zero ist rund. Zero ist Zero weiterlesen