Heijo Hangen und die Teilung des Quadrats

„Ich wollte nicht einfach in den Spuren von Albers, Lohse und anderen wandern, sondern etwas machen, was noch niemand in Angriff genommen hatte, nämlich die Teilung des Quadrats.“ Heijo Hangen Die Quelle des Zitats ist ein Interview in der Rhein-Zeitung anlässlich des 90. Geburtstags des Künstlers 2017. Hier der Link zu ganzen Artikel: Heijo Hangen … Heijo Hangen und die Teilung des Quadrats weiterlesen

Der Meister des Moduls – Heijo Hangen

Der 1927 in Bad Kreuznach geborene Heijo Hangen findet schon in den fünfziger Jahren zu abstrakten Bildformen. Den Durchbruch als Konkreter Künstler gelang ihm mit der Teilnahme an der documenta 6, 1977. Das Bildprogramm für diese documenta 6 hat er im Rahmen eines Stipendiums der Villa Massimo in Rom ein Jahr zuvor erarbeitet. Er ist … Der Meister des Moduls – Heijo Hangen weiterlesen

Konkrete Kunst nach 1945: Armin Martinmüller

Armin Martinmüller, geboren 1943 in Stuttgart, ist ein recht bekannter Vertreter der Konkreten Kunst in Deutschland nach dem Krieg. Ich bin auf seine Werke aufmerksam geworden durch eine Galerie hier in Stuttgart, die den im vergangenen Jahr verstorbenen Künstler vertritt. "Armin Martinmüllers Werk basiert auf der Tradition der Konkreten Kunst. Sein Formenkanon ist dabei eng, er bewegt sich zwischen Quadrat und … Konkrete Kunst nach 1945: Armin Martinmüller weiterlesen

Das heimliche (und einzige) Zentrum der Konkreten Kunst in der DDR

Die Geschichte der Konkreten Kunst in der DDR ist eigentlich schnell erzählt: In den sechziger Jahren „…war in der DDR der Bezug auf das Erbe der Moderne eine Gratwanderung. Unter Walter Ulbricht forcierte die SED mit ihrer stalinistischen Kulturpolitik eine Kunst und Architektur, die ‚national in der Form, sozialistisch im Inhalt‘ sein sollte. Bis weit … Das heimliche (und einzige) Zentrum der Konkreten Kunst in der DDR weiterlesen