Joseph Kosuth und die Stühle

Joseph Kosuth erschafft 1965 mit der Arbeit 'One and Three Chairs' ein Hauptwerk der Konzeptkunst. Allgemeinhin gilt dieses Werk auch als der Startpunkt der Konzeptkunst.Das Kunstwerk besteht aus einem Stuhl, einer Photographie dieses Stuhles und einem Lexikoneintrag mit einer Definition des Wortes "Stuhl". Nach Platos Gedanken zur Idee eines Gegenstandes hinterfragt Jospeh Kosuth seine verschiedenen … Joseph Kosuth und die Stühle weiterlesen

Joseph Kosuth – Pionier der Konzeptkunst

Starten will ich meine Vorstellungsrunde von Konzeptkünstlern mit vielleicht dem wichtigsten Konzeptkünstler, sicher aber dem Pionier der Bewegung: Joseph Kosuth. Er wird bereits in jungen Jahren zu diesem Pionier der Konzeptkunst und erschafft einige seiner wichtigsten Werke und Schriften bereits in seinen Zwanzigern. Joseph Kosuth's Werk ist Teil des Wandels in der Kunst in den … Joseph Kosuth – Pionier der Konzeptkunst weiterlesen

Konzeptkunst – das Einzige was stört ist das Kunstwerk

Vorgestern habe ich den "Kunststil" der Konzeptkunst vorgestellt und den Wunsch der Konzeptkünstler erläutert, emotionale Inhalte der Kunst - zu Gunsten der Idee - in den Hintergrund zu rücken. Noch deutlicher ausgedrückt: Die Konzeptkunst bestimmt schon früh der Wunsch, das Kunstwerk beiseite zu lassen. Bits & Pieces Put Together to Present a Semblance of a … Konzeptkunst – das Einzige was stört ist das Kunstwerk weiterlesen

Konzeptkunst – nur die Idee zählt

Kaum ein Kunststil wird so kontrovers diskutiert, wie die Konzeptkunst. Manchmal wird der Konzept"kunst" gar die "Kunst" abgesprochen, denn eigentlich zählt bei der Konzeptkunst eben das Konzept - also die Idee hinter einem vermeintlichen Kunstwerk - und nicht die Ausführung. Konzeptkunst ist also quasi eine "Kunst", bei der allein die Idee zählt und es auf … Konzeptkunst – nur die Idee zählt weiterlesen

Nove tendencije – Neue Tendenzen

Vorgestern habe ich den Brasilianer Almir Mavignier als einen der Gründer der Bewegung 'Neue Tendenzen' vorgestellt. Hier noch ein wenig mehr zu dieser wichtigen, 1961 in Jugoslawien entstehenden Kunstbewegung, die sowohl den abstrakten Expressionismus als auch den sozialistischen Realismus ablehnt, um eine neue Kunstrichtung zu formulieren, die dem Zeitalter der fortgeschrittenen Massenproduktion gerecht werden soll. … Nove tendencije – Neue Tendenzen weiterlesen

Gianni Sarcone – Op-Art der Gegenwart

Wie kaum ein anderer Op-Art Künstler unserer Zeit gelingt es Gianni Sarcone seine visuelle Kunst und seine Theorien einem breiten Publikum zu vermarkten. Der 1962 in der Schweiz geborene Italiener gehört zu den bekanntesten optischen Illusionisten, hat mehrere Bücher über optische Täuschungen und visuelle Mehrdeutigkeiten, über kritisches Denken und über den Mechanismus des Sehens geschrieben. … Gianni Sarcone – Op-Art der Gegenwart weiterlesen

Erik Zammitt – Op-Art Skulpturen

Der US-amerikanische Künstler Erik Zammitt gehört zu den zeitgenössischen Künstlern der Op-Art Bewegung. Der 1960 in Los Angeles geborene Künstler studiert in seiner Heimatstadt und reist anschließend durch Asien, um seinen eigenen Kunststil zu finden und landet bei der Op-Art. Vor allem seine dreidimensionalen Werke machen ihn weithin bekannt. Eric Zammitt, Wedge Violett-Grey, 2012Quelle: WikiArt, … Erik Zammitt – Op-Art Skulpturen weiterlesen

Chul Hyun Ahn – Op-Art und die Illusion der Unendlichkeit

Der koreanische Op-Art Künstler Chul Hyun Ahn erschafft Werke und Skulpturen, die Licht, Farbe und Illusion als physische Repräsentationen seiner Erforschung des unendlichen Raums und der optischen Möglichkeiten der Raumdarstellung verwenden. Sein Interesse am Raum und der Wahrnehumng dieses Raumes zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein zwingt ihn dazu, illusionistische Umgebungen zu konstruieren, die einen Raum für … Chul Hyun Ahn – Op-Art und die Illusion der Unendlichkeit weiterlesen

Luis Tomasello und die chromplastischeAtmosphären

Der Argentinier Luis Tomasello hätte in die Reihe der argentinischen Konkreten Künstler, die ich im April vorgestellt habe, ebenso hineingepasst, wie er auch hier bei den Op-Art Künstlern Erwähnung finden kann. Luis Tomasello ist einer der weltweit bekanntesten Op-Art Künstler und Kinetiker und seit den sechziger Jahren in wesentlichen Ausstellungen der Op-Art immer mit vertreten. … Luis Tomasello und die chromplastischeAtmosphären weiterlesen

Wojciech Fangor und die Positive Illusory Spaces

Wojciech Fangor habe ich letztes Jahr bereits hier vorgestellt. (Wojciech Fangor – vom sozialen Realismus zur Op-Art) Der in Polen geborene Künstler emigriert 1966 in die Vereinigten Staaten und wird zu einem der führenden Vertreter der aufstrebenden Op-Art-Bewegung. Er ist 1970 der erste polnische Künstler, dem das Salomon Guggenheim Museum eine Einzelausstellung widmet. "Nach seinen … Wojciech Fangor und die Positive Illusory Spaces weiterlesen