Ein Zimmer voller Erde in New York – der „Earth Room“

Vorgestern habe ich an dieser Stelle den Minimalisten und Landart-Künstler Walter de Maria vorgestellt. Eines seiner bekanntesten Kunstwerke ist seit über vierzig Jahren in New York zu sehen: Mitten im Viertel SoHo, wo Wohnraum so teuer ist wie sonst nur an wenigen Orten auf der Welt, ist ein ganzes Zimmer nur für Erde reserviert - … Ein Zimmer voller Erde in New York – der „Earth Room“ weiterlesen

Walter de Maria und vertikale Erdkilometer

Mal wieder ein wenig weg von der Konkreten Kunst hin zur Landart und zu einem ihrer bekanntesten Vertreter: Walter de Maria. Der US-amerikanische Künstler studiert zunächst Kunst und Geschichte in Kalifornien uns siedelt dann nach New York um. Ende der sechziger Jahre wird er Teil der Landart Bewegung. Walter de Maria bleibt der Stadt verbunden … Walter de Maria und vertikale Erdkilometer weiterlesen

Banksy und die Weihnachtsgrüße

Banksy, der öffentlichkeitsscheue, britische Street-Art Künstler, hat nicht nur mit seinem geschredderten 'Mädchen mit dem Ballon' in den vergangenen Monaten für Aufmerksamkeit gesorgt. Ich habe einen Artikel bei Spiegel Online über ein gesellschaftskritisches Graffiti in Wales gefunden, dass an Weihnachten letztes Jahr gesprayt wurde. BanksyFruitMonkey, Season's Greetings, Banksy (3), CC BY-SA 4.0 "Der Streetart-Künstler Banksy hat mit einem … Banksy und die Weihnachtsgrüße weiterlesen

Die Minimal Art und das Objekt

Nochmal ein wenig zur Minimal Art: Innerhalb der Minimal Art kommt dem Objekt eine zentrale Bedeutung zu – das Objekt wird zum zentralen Begriff der Minimal Art. Dafür sind insbesondere die theoretischen Schriften von Donald Judd wichtig. Er hat diese Mitte der sechziger Jahre veröffentlicht und damit so etwas wie ein Manifest der Minimal Art … Die Minimal Art und das Objekt weiterlesen

Rauschenberg, Reinhard, Judd und Co. – Minimal Art

Wer meine Blog hier ein wenig verfolgt hat schon bemerkt, dass mich die Minimal Art fast ebenso fasziniert wie die Konkrete Kunst und ich immer wieder über diese - hauptsächlich amerikanische - Kunstrichtung schreibe. Hier habe ich noch einmal einen lesenswerten Text zur Einführung in die Minimal Art gefunden. "Terminal", Richard Serra, Bochum, 1977 „Ursprünglich … Rauschenberg, Reinhard, Judd und Co. – Minimal Art weiterlesen

Sam Gilliam und der Jazz

Mal wieder ein wenig weg von der Konkreten Kunst hin zu einem us-amerikanischen Künstler der Farbfeldmalerei und der lyrischen Abstraktion: Sam Gilliam. Er wurde in letzten Jahr erstmals mit einer großen Einzelausstellung in Europa geehrt. Das Kunstmuseum Basel zeigte seine außergewöhnlichen Werke - allen voran seine sogenannten "Drape Paintings". Über die Ausstellung habe ich hier … Sam Gilliam und der Jazz weiterlesen

Marcel Duchamp und das Pissoir

Noch einmal zu Marcel Duchamp: Gestern habe ich bereits über die Ready-Mades des Künstlers geschrieben. Heute zu einem Ready-Made, dass ihn tatsächlich auch über die Kunstwelt hinaus bekannt gemacht hat: sein Pissoir: Marcel Duchamp, Fountain, 1917 Das Ready-Made bezeichnet "... ein Kunstwerk dann als ein solches, wenn die Auswahl des Künstlers darauf fällt und er … Marcel Duchamp und das Pissoir weiterlesen

Marcel Duchamp und die Ready-Mades

Schon vor Weihnachten habe ich über die bis Mitte März 2019 in der Staatsgalerie Stuttgart zu sehende Ausstellung "Duchamp 100. Fragen. 100. Antworten." geschrieben. Hier der Link: Marcel Duchamp in Stuttgart. Habe nochmal ein wenig über Duchamp gelesen - tatsächlich ein spannender Künstler: Marcel Duchamp kommt 1887 im Nordwesten Frankreichs zur Welt und wächst in … Marcel Duchamp und die Ready-Mades weiterlesen

Globalisierung der Konkreten Kunst

Vorgestern habe ich über die Entwicklung der europäischen und der amerikanischen konkreten Kunst nach dem zweiten Weltkrieg geschrieben und bereits erwähnt, dass der Startschuss der Modernen Kunst in den USA eigentlich erst durch die Eröffnung des Museum of Modern Art in New York 1929 erfolgt. Eine besondere Rolle kommt dabei Piet Mondrian und Josef Albers zu, … Globalisierung der Konkreten Kunst weiterlesen

Von amerikanischer und europäischer, moderner Kunst

Die moderne Kunst in den USA wird 90 Jahre alt! Zwar hat bis zu den Nachkriegsjahren hat die us-amerikanische, moderne Kunst eigentlich nur eine untergeordnete Rolle im weltweiten Kunstgeschehen gespielt und erst in den fünfziger und sechziger Jahre haben  europäische und die us-amerikanische Kunst unterschiedliche Richtungen eingeschlagen - in den USA kommen in diesen Jahren erstmals Kunststile … Von amerikanischer und europäischer, moderner Kunst weiterlesen