8,7 cm breite Streifen

Vorgestern habe ich über die Ausstellung von Daniel Buren in der Galleria d’Arte Moderna e Contemporanea di Bergamo geschrieben. Der Franzose Daniel Buren ist ein wichtiger Vertreter der sogenannten analytischen Malerei, die insbesondere in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts die Kunstwelt beeinflusst. Bei der analytischen Malerei betreiben die Künstler eine Art Grundlagenforschung: Formen, Farben, … 8,7 cm breite Streifen weiterlesen

Luciano Fabro im Museo Nacional Reina Sofia

Im Jahre 2014 findet - sieben Jahre nach dem Tod von Luciano Fabro - im Museo Reina Sofia in Madrid eine große Retrospektive statt. Hier ein Auszug aus der Einführung in die Ausstellung: In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entsteht in Italien eine Generation von Künstlern, die, beeinflusst von einer Infragestellung der Natur von Piero … Luciano Fabro im Museo Nacional Reina Sofia weiterlesen

Luciano Fabro und die Füße

Nach seiner Kindheit und einem Studium in Friaul zieht Luciano Fabro 1959 nach Mailand. Dort kommt er Anfang der sechziger Jahre mit den dort arbeitenden Künstler in Kontakt, vor allem trifft er dort Lucio Fontana und Piero Manzoni, die seine zukünftige Kunst nachhaltig beeinflussen. Nach ersten Ausstellungen Mitte der sechziger Jahre - bei denen er … Luciano Fabro und die Füße weiterlesen

Jannis Kounellis – Kohlesäcke und Freiheit

Ein weitere Künstler, der bei einer Vorstellung der Arte Povera Bewegung nicht fehlen darf, ist der gebürtige griechische Künstler Jannis Kounellis, der in Italien eine Wahlheimat findet. Jannis Kounellis, einer der wichtigsten Vertreter der Arte povera ist bereits in der fünfziger Jahren nach Italien gezogen. "Der Maler und Objektkünstler, der mit Joseph Beuys befreundet war, … Jannis Kounellis – Kohlesäcke und Freiheit weiterlesen

Emilio Prini und die Komplexität von Realität und Wahrnehmung

Die Fondazione Merz in Turin, die den Nachlass des Arte Povera Künstlers Mario Merz verwaltet, veranstaltet immer wieder auch Ausstellungen anderere Künstler aus dem Umfeld von Mario Merz und der Arte Povera Bewegung. So war Ende letzten Jahres eine Ausstellung von Werken von Emilio Prini zu sehen. https://youtu.be/sEx6au-qiJY Aussetllung Emilio Prini in der Fondazione Merz … Emilio Prini und die Komplexität von Realität und Wahrnehmung weiterlesen

Pino Pascali und seine Bomben, Panzer und Kanonen

Pino Pascali stirbt 1968 im Alter von nur 32 Jahren bei einem Motorradunfall in Rom. Zu diesem Zeitpunkt gehört zu den vielversprechendsten und innovativsten italienischen Arte Povera-Künstlern der sechziger Jahre. Obwohl Pino Pascali nur wenige Jahre als Künstler tätig ist, hinterlässt er ein reichhaltiges und auffallend vielfältiges Werk, in dem fast nur alltägliche, überall verfügbare … Pino Pascali und seine Bomben, Panzer und Kanonen weiterlesen

Alighiero Boetti und seine gestickten Weltkarten

Die wohl bekanntesten Werke von Alighiero Boetti, den ich vorgestern hier vorgestellt habe, sind gestickte Weltkarten - schlicht 'Mappa' betitelt! Während des Sechs-Tage-Krieg im Juni 1967 beginnt Alighiero Boetti damit, Zeitungsausschnitt mit Karten von Kriegsgebieten zu sammeln. Er bittet seine Frau, die Formen der Kriegsverlaufskarte des Sechs-Tage-Krieges für ihn zu sticken. Begeistert von Ergebnis verfeinert … Alighiero Boetti und seine gestickten Weltkarten weiterlesen

Alighiero Boetti, Jahreslampen, Karopapier und Stickbilder

Alighiero Boetti - ein weiterer, wichtiger Vertreter der Arte Povera Bewegung - fertigt zunächst in den sechziger Jahren abstrakte Gemälde und Zeichnungen an. Mit einer industriellen Zeichentechnik entstehen Reihen von Tusche-Reproduktionen von Objekten wie Mikrofonen, Kameras und ähnlichem. Schließlich experimentiert er mit Gips, Plexiglas und Leuchtelementen. Erste Plastiken entstehen. Nach ersten Ausstellungen in Turin wird … Alighiero Boetti, Jahreslampen, Karopapier und Stickbilder weiterlesen

Michelangelo Pistoletto und der Kubikmeter Unendlichkeit

Die Venus der Lumpen, die ich vorgestern vorgestellt habe, ist eines der wichtigsten Werke des Arte Povera Künstlers Michelangelo Pistoletto. In vielen andere Werke beschäftigt er sich mit Reflexionen und setzt bewusst Spiegel ein, um den Betrachter in das Kunstwerk mit zu integrieren. Ein Besonderes dieser Werke - der Kubikmeter Unendlichkeit - wurde 2010 im … Michelangelo Pistoletto und der Kubikmeter Unendlichkeit weiterlesen

Die Venus der Lumpen

Die Venus der Lumpen von Michelangelo Pistoletto ist so etwas wie das Sinnbild der ganzen Arte Povera Kunstbewegung - bestimmt auf jeden Fall eines der Hauptwerke der Bewegung. Michelangelo Pistoletto, Die Venus der Lumpen, 1967Quelle: WikiArt, (c) FairUse Michelangelo Pistolettos ikonische, großformatige Skulptur, besteht aus einer klassisch Skulptur der Göttin Venus, die in einen bunten … Die Venus der Lumpen weiterlesen