Carmen Piemonte und die geometrische Abstraktion

Eng verbunden mit Ramón Vergara Grez, dem Vordenker der konkreten Kunst in Chile, ist die in Italien geborene Carmen Piemonte Miani. Die Malerin studiert an der Universität von Santiago Kunst und ist dort Schülerin von Ramón Vergara Grez, dem Gründer der Künstlergruppe ‚Rectángulo‘. Sie wird zur Professorin für Bildende Kunst berufen und lehrt fortan in … Carmen Piemonte und die geometrische Abstraktion weiterlesen

Elsa Bolívar und die Landschaftsmalerei

Vorgestern habe ich die chilenische Künstlerin Elsa Bolívar vorgestellt - neben Matilde Pérez eine der bedeutendsten modernen Künstlerinnen Chiles. Sie wird bekannt für ihre geometrischen, mathematischen Werke und bekennt sich zu den Prinzipien der chilenischen Künstlergruppe "Rectángulo", bei der sie Ende der fünfziger Jahr Mitglied ist. Später tritt sie der Künstlergurppe "Forma y Espacio" bei, … Elsa Bolívar und die Landschaftsmalerei weiterlesen

Elsa Bolívar – konkrete Kunst in Chile

Elsa Bolívar Bravo ist eine weitere Konkrete Künstlerin aus Chile, die zunächst in der 'Grupo Rectángulo' und später in der 'Grupo Forma y Espacio' aktiv ist und sich in ihrer Kunst mit den anderen Mitgliedern der Gruppe - allen voran den Gründungsmitgliedern Gustavo Poblete, Ramón Vergara Grez und Waldo Vila - auseinandersetzt. Viel später - … Elsa Bolívar – konkrete Kunst in Chile weiterlesen

Der Kinetische Fries

Der Kinetische Fries ist wohl das bekannteste Werk der chilenischen Künstlerin Matilde Pérez Cerda, die ich vorgestern hier vorgestellt habe. Das Kunstwerk ist 70 Meter lang, 3,60m hoch und besteht aus 39 geschweißten Stahlplatten als Basis, daran jede Menge Winkeln, Streben, kleiner Platten, Glühbirnen und elektronischen Geräte. Das öffentlich zugängliche Werk, das ursprünglich 1982 für … Der Kinetische Fries weiterlesen

Matilde Pérez Cerda – Pionierin der Modernen Kunst

Matilde Pérez ist die wohl bedeutendste Pionierin der modernen, konkreten und kinetischen Kunst in Chile. Nach ihrem Studium der Kunst an der Universität von Chile, ist sie zunächst als Wandmalerin tätig, gibt später selbst Kurse an Kunstakademien und versucht sich an einer ganzen Reihen von Kunststilen. Matilde Pérez, 1974, Ohne Titel(c) Museo Nacional de Bellas … Matilde Pérez Cerda – Pionierin der Modernen Kunst weiterlesen

Konkret und Kinetisch: Liliana Iturriaga

In Chile geboren, verbringt Liliana Iturriaga mehr als 30 Jahre in Venezuela. Dort studiert sie in Caracas Kunst und Design und arbeitet nach ihrem Abschluss auch als Designerin in der Stadt. Später - inzwischen als Designerin und Künstlerin in Venezuela angesehen - schreibt Liliana Iturriaga Artikel über Kunst und Design für führenden venezolanischen Zeitungen und … Konkret und Kinetisch: Liliana Iturriaga weiterlesen

Luisa Richter, das tropische Licht und die Flächenräume

Noch einmal zu Luisa Richter, der Wandernden zwischen zwei Welten – zwischen der venezolanischen Millionenstadt Caracas und dem schwäbischen Örtchen Besigheim, nicht weit von Ludwigsburg und Stuttgart entfernt. Eine Malerin, die in Schwaben nur wirklichen Insidern bekannt ist, in ihrer neuen Heimat Venezuela aber zu den bekanntest Künstlern der jüngeren Vergangenheit gehört. Nach der Übersiedlung … Luisa Richter, das tropische Licht und die Flächenräume weiterlesen

Vom Weißenhof nach Venezuela: Luisa Richter

Neben Gertrude Goldschmidt – genannt Gego – ist Luisa Richter die zweite bedeutende venezolanische Künstlerin, die ursprünglich aus Deutschland stammt. Wie Gego studiert die gebürtige Besigheimerin in Stuttgart. Allerdings nicht Architektur wie Gego, sondern Malerei bei Willi Baumeister an der Kunstakademie am Weißenhof. 1955 folgt sie ihrem Mann, einem Brückenbauingenieur, nach Venezuela. Er arbeitet dort … Vom Weißenhof nach Venezuela: Luisa Richter weiterlesen

Gego und Paul Bonatz – Architektur und Malerei

Nochmal zu Gertrude Goldschmidt, der Jüdin aus Deutschland, die 1939 von den Nazis nach Venezuela fliehen muss und dort zu einer der bekanntesten Künstlerinnen des Landes wird. Sie studiert bei Paul Bonatz, dem einflussreichen Architekten und Hochschullehrer, in Stuttgart. Er drängt sie später zur Flucht vor den Nazis und hilft ihr mit einem eilig ausgestellten … Gego und Paul Bonatz – Architektur und Malerei weiterlesen

Gego – von Hamburg über Stuttgart nach Venezuela

Eine der bekanntesten Künstlerinnen Venezuelas und Südamerikas stammt aus Hamburg, hat an der Technischen Hochschule in Stuttgart studiert und hat einen nicht unbedingt typisch lateinamerikanischen Namen: Gertrude Goldschmidt, genannt ‚Gego‘. Ich habe ihre Werke vor einigen Jahren im Kunstmuseum in Stuttgart gesehen in einer Ausstellung, die zuvor in der Hamburger Kunsthalle gezeigt wurde. Auf der … Gego – von Hamburg über Stuttgart nach Venezuela weiterlesen