Robert Owen und der Neckerwürfel

Ich bin bei Robert Owen, einem der bekanntesten Konkreten Künstler in Australien, hängen geblieben. In einem Text über den Künstler wird über dessen künstlerische Auseinandersetzung von Robert Owen mit dem sogenannten Neckerwürfel geschrieben. Der Neckerwürfel hat viele Künstler und Wissenschaftler fasziniert weil er offenbar Wahrnehmen und Sehen entkoppelt: obwohl das Bild sich nicht ändert, ändert sich die Wahrnehmung. Bei längerer Betrachtung eines dreidimensional dargestellten Würfels wechselt die Wahrnehmungsperspektive immer wieder zwischen den zwei Ansichten „von unten“ bzw. „von oben“.

„Neckerwürfel“

„Lege sechs Quadrate Kante an Kante im Raum zusammen und ein Würfel erscheint. Zwei Dimensionen falten sich zu drei zusammen. Die Magie dieser Verschiebung ist greifbar und hat zu vielen Spekulationen über den Sprung von drei Dimensionen zu vier und darüber hinaus geführt. Die meisten Illustrationen dieses Sprungs bestätigen seine unbeschreibliche Qualität und zeigen damit die Grenzen der konventionellen Sprache auf. Der Necker-Würfel oder vergleichbare Figuren, … kehren zu den Konventionen des Zeichnens auf einer flachen Ebene zurück, um drei- und vierdimensionale Effekte zu suggerieren.“

In seinem Werk Re-vision (Melancolia) gibt Robert Owen dieser Umkehrschleife ein zusammenfassendes Bild: Re-vision besteht aus einundachtzig quadratischen Leinwänden an einer Wand, die vier umkehrbaren Strichzeichnungen einen mosaikartigen Hintergrund verleihen. Vor ihnen ruhen zwei schwarze Körper auf dem Boden. In dieser Arbeit trägt eine 2D-Darstellungen der 4D-Eigenschaften von 3D-Objekten. Re-vision (Melancolia), eine Kombination aus Malerei und Skulptur, suggeriert, dass wir, indem wir uns auf Konventionen verlassen, nur die unzureichenden Darstellungen der Welt betrachten können.

Seitdem ist Owen aus dieser Schleife ausgebrochen, indem er seine Skulptur von seiner Malerei getrennt hat. In seiner Anfang der 1990er Jahre begonnenen und fortgesetzten Serie Vessel (Memory & Logic Units) werden Draht- oder Rohrstücke in spitzen Winkeln in einem scheinbar zufälligen, aber geschlossenen Ensemble fixiert. Die Skulpturen sind optisch instabil, aber anstatt sich wie Necker-Würfel zwischen zwei ähnlichen Zuständen hin und her zu bewegen, scheinen sie im Fluss zu sein. Es gibt nie ein stabilisierendes Dreieck in ihrer Zusammensetzung: Schwerkraft und Auge bewegen sich auf der Suche nach Stillstand, um immer weitergeführt zu werden.

„Vor einem Gemälde wie Flickering Light sehen wir die Schwingung von Licht durch die Streuung von Wellenlängen. Trotz allem Anschein ist die Situation nicht einfach. Licht ist in unserem täglichen Leben präsent durch seine Fähigkeit, Schatten zu erzeugen, was es dualistisch macht, und auch durch seine Fähigkeit, sich in viele Farben aufzuspalten, was es vielfältig macht. … Licht kann in einem Kunstwerk Fakt und Idee, Materie und Energie zugleich sein. Aber Robert Owens Trennung von Skulptur und Malerei ist nur eine scheinbare: Stattdessen hat der Künstler Qualitäten des einen in das andere übernommen. Die Linienskulpturen kommen am besten auf der ebenen Fläche eines Bodens oder einer Wand zur Geltung. Es sind Gemälde (eigentlich Zeichnungen), um die wir herumlaufen können, während sie ständig aus ihren Ursprüngen im Flachland herauswachsen. Die farbigen Gemälde kommen am besten zur Geltung, wenn sie eine ganze Wand bedecken und die Farben in den Raum strahlen. Robert Owens Skulpturen und Gemälde nutzen beide die Wiederholung ähnlicher Elemente, um es uns zu ermöglichen, ihre Komposition zu kombinieren, aufzulösen und neu zu kombinieren, indem sie Schwerkraft und Licht sowie Zeit und Raum übereinander springen lassen.“

Quelle dieser Einführung in das Werk Robert Owens (in eigener Übersetzung): Alex Selenitsch, ROBERT OWEN Jumping Dimensions , online unter: Jumping Dimensions ; und hier nochmals der Link zur Webseite des Künstlers: Robert Owen

Ein Gedanke zu “Robert Owen und der Neckerwürfel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s