Alfred Hückler – DINformArt

Vielleicht mehr Designer als Konkreter Künstler: Alfred Hückler verwandelt in seinen Arbeiten das DIN-Format in minimalistischer Art und Weise zu geometrischer, konkreter Kunst oder eben Design.

„Alfred Hückler, Ur-Berliner und von 1954 an bis Mitte der 1970er Jahre mit dem Entwerfen von technischen Geräten in der Industrie befasst, unterrichtete von 1970 bis 1998 an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee und führte dort „Designgeometrie“ als Lehrgebiet ein, um hier „über den Zusammenhang von Konstruktion und Ästhetik zu vermitteln und damit einer formalen Willkür und Beliebigkeit in der Formentwicklung zu begegnen“, wie er bekennt. Folgerichtig wie allerdings gar nicht selbstverständlich war es, dass dieser sachlich-orientierte und Karriere-abstinente integre Ostberliner Wissenschaftler und Techniker nach der „Wende“ als erster frei gewählter Rektor an die Spitze der Kunsthochschule berufen wurde…

Umschlag des Buches: Alfred Hückler, Geometrien, erschienen im Wasmuth Verlag

Seit seiner Emeritierung 1998 widmet sich Alfred Hückler extensiv und nunmehr ohne Bindung an ein Lehrprogramm dem Entwurf von Geometriken als konstruktiver Kunstgattung. … Auch dem ansonsten ungegenständlicher Kunst gegenüber wohl aufgeschlossenen, aber in geometrischen Konstrukten nicht bewanderten oder gar vorgebildeten Betrachter und erst recht Zeichenbrett-Allergikern bereiten derartige Bildnisse wohl eher verzweifelte Mühe, sich in diese vertrackt-disziplinierten Kompositionen von Linien und Kurven hinein- und deren Prinzipien herauszufinden.“

Alfred Hückler zeigt in seinen geometrischen Werken immer wieder, wie selbst einfache, geometrische Sachverhalte die gestalterische Fantasie entwickeln und herausfordern können. Dabei regen kräftige Farbflächen sowie dünne, farbige Linien den Betrachter dazu an, das wohlbekannte Seitenverhältnis des DIN-Formates in seinen Bildern zu suchen und zu finden.

Quellen: Einführung zur Ausstellung von Alfred Hückler im Mathematikum in Gießen, 2009, online unter: https://www.mathematikum.de , aufgerufen am 12.06.2019 und Günter Höhne, ‚Alfred Hückler – Geometriken‘, Rezension, online unter: https://gfdg.org/rezensionen/alfred-hueckler-geometriken, aufgerufen am 12.06.2019

Hier der Hinweis auf die Webseite des Künstlers mit einigen weiteren Informationen zu seiner Kunst und Lehre: Alfred Hückler

Ein Gedanke zu “Alfred Hückler – DINformArt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s