Konkrete Labyrinthe in Würzburg

Noch bis Mitte Juli sind in Würzburg begehbare Labyrinthe zu sehen. Der Kulturspeicher Würzburg zeigt die Ausstellung mit dem Namen „Labyrinth konkret… mit Nebenwegen“ auch in Verbindung mit der parallel in Würzburg stattfindenden Landesgartenschau.

„… eine Ausstellung, die mit rund 50 Werken zu Entdeckungen einlädt – unter anderem mit begehbaren Labyrinthen, beweglichen Installationen oder einem Werk aus gesiebtem Kompost. Auf einer Fläche von zwei auf fünf Metern sind die feinen Kompostpartikel zu kunstvoll verschlungene Ornamenten angeordnet.

Augenzwinkerndes Glanzstück der Ausstellung ist aber eine Bodenarbeit im Freien, die von der nahe Darmstadt lebenden Künstlerin Waltraud Munz-Heiliger entwickelt wurde. Auf dem Platz vor dem Kulturspeicher sind scheinbar wahllos Quadrate aus Rollrasen angeordnet. Tatsächlich handelt es sich um die naturalistische Vergrößerung des QR-Codes für das Museum im Kulturspeicher. Das Rasenlabyrinth hat die Künstlerin in Zusammenarbeit mit den städtischen Fachbereichen Bauen und dem Gartenamt erstellt …“

Quelle: Bayrischer Rundfunk online, unter: https://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/labyrinth-konkret-im-wuerzburger-kulturspeicher-100.html

Alle Infos zu den Labyrinthen unter Kulturspeicher Würzburg

Viel Spaß!

@socopuk: nochmals Danke für den Tip 😀

 

6 Gedanken zu “Konkrete Labyrinthe in Würzburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s