Die ‚Grupo Rectángulo‘: die Keimzelle der modernen Kunst in Chile

1955 gründen Gustavo Poblete und Ramón Vergara Grez die Grupo Rectángulo. Mit dabei sind eine Reihe von Künstler, die die moderne Kunst Chiles über Jahre hinweg prägen werden, so Matilde Pérez, Elsa Bolivar, Ximena Cristi, Maruja Pinedo und Uwe Grumann integriert. Matilde Pérez, La usina, 1956Quelle: http://www.artistasvisualeschilenos.cl/658/w3-article-45595.html Die Grupo Rectángulo will mit Geometrie und Abstraktion … Die ‚Grupo Rectángulo‘: die Keimzelle der modernen Kunst in Chile weiterlesen

'Form und Raum' – Konkrete Kunst in Chile

Im Juli 1962 findet im Museo de Arte Contemporáneo (Museum für zeitgenössische Kunst) in Santiago die Ausstellung 'Forma y Espacio' - 'Form und Raum' statt. Diese Ausstellung ist der Ausgangspunkt der geometrischen und konkreten Kunst in Chile. Museo de Arte Contemporáneo (Museum für zeitgenössische Kunst) in Santiago Ausstellungen abstrakter und konkreter Kunst haben bereits in … 'Form und Raum' – Konkrete Kunst in Chile weiterlesen