Piero Manzoni und die Künstlerscheiße

1961 erschafft Piero Manzoni sein bekanntestes und erfolgreichstes Kunstwerk: "Merda d'Artista". Es besteht aus 90 Blechdosen, die angeblich je 30 Gramm der Exkremente des Künstlers enthalten. Jede Dose ist nummeriert, signiert, mit dem Inhalt versehen und mit dem Text ... "Künstlerscheiße Inhalt netto 30g Natürlich erhaltenDosenprodukt Mai 1961" Pietro Manzoni, Merda d'artista, 1961Quelle: WikiArt, (c) … Piero Manzoni und die Künstlerscheiße weiterlesen

Piero Manzoni, Arte Nucleare, Achrome und Exkremente

Graf Meroni Manzoni di Chiosca e Poggiolo - so der volle Name von Piero Manzoni - wird nur 29 Jahre alt und stirbt bereits 1963, bevor die Konzeptkunst in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre eigentlich ihren Beginn hat. Er ist aber einer der Wegbereiter der Konzeptkunst und der Hauptvertreter der sogenannten Arte Nucleare, einer … Piero Manzoni, Arte Nucleare, Achrome und Exkremente weiterlesen

Zero ist die Stille. Zero ist der Anfang. Zero ist rund. Zero ist Zero

„In Düsseldorf hatte sich Ende der fünfziger Jahre die Gruppe ZERO gebildet, Otto Piene und Heinz Mack waren die treibenden Kräfte, Günther Uecker stieß bald dazu. Es war keine straff geführte Organisation, es gab keine verpflichtende Programmatik, … Zu den Kollegen, mit denen man in gemeinsamen Ausstellungen auftrat, gehörten Lucio Fontana, Daniel Spoerry, Jean Tinguely … Zero ist die Stille. Zero ist der Anfang. Zero ist rund. Zero ist Zero weiterlesen