Uwe Grumann – ein reisender Künstler

In der deutschen Kunstszene ist Uwe Grumann nur wenig bekannt - dafür umso mehr in Chile und in seiner späteren Heimat auf den kanarischen Inseln. Wie viele Künstler des letzten Jahrhunderts ist das Leben des Malers Uwe Grumann, der 1913 in Hamburg geboren wird, stark vom Weltkrieg geprägt. Nach seiner Lehre als Kaufmann in Hamburg … Uwe Grumann – ein reisender Künstler weiterlesen

James Rizzi in Balingen

Über 700 Werke von James Rizzi in der Ausstellung und ein 3,5t schweres Stück der Berliner Mauer mit Malereien des Künstlers vor der Halle: bis zum 04.10. würdigt die Stadthalle Balingen den großen Pop-Art Künstler mit einer großen Ausstellung: "James Rizzi - ein Leben für die Kunst" James Rizzi in der Stadthalle Balingen "James Rizzi … James Rizzi in Balingen weiterlesen

Andrés Hermosilla-Soliz – abstrakter Linearismus und Flamenco

Der chilenische Konkrete Künstler Andrés Hermosilla-Soliz definiert seinen Stil als 'Abstrakten Linearismus', der aus Abstraktion, Geometrie, Farbfeldern und natürlich unzähligen Linien in jedem Werk besteht. Und für diese Linien und Farbfelder nutzt er die ganze Palette von Primär- und Sekundärfarben bis hin zu sehr avantgardistischen und fluoreszierenden Farben, die viel Aufmerksamkeit auf die Werke ziehen. Von … Andrés Hermosilla-Soliz – abstrakter Linearismus und Flamenco weiterlesen

Carmen Piemonte und die geometrische Abstraktion

Eng verbunden mit Ramón Vergara Grez, dem Vordenker der konkreten Kunst in Chile, ist die in Italien geborene Carmen Piemonte Miani. Die Malerin studiert an der Universität von Santiago Kunst und ist dort Schülerin von Ramón Vergara Grez, dem Gründer der Künstlergruppe ‚Rectángulo‘. Sie wird zur Professorin für Bildende Kunst berufen und lehrt fortan in … Carmen Piemonte und die geometrische Abstraktion weiterlesen

Ernst Barlach in Dresden

Für wahr eine besondere Ausstellung in Dresden: zum 150. Geburtstag von Ernst Barlach, einem der bekanntesten deutschen Künstler der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts, zeigt das Albertinum Dresden bis Mitte Januar 2021 eine große Retrospektive. Ernst Barlach, Der Asket, 1925Rufus46, Ernst Barlach Der Asket 1925 Nussbaum-1, CC BY-SA 3.0 "Ernst Barlach (1870–1938) besitzt zweifelsfrei eine Popularität wie … Ernst Barlach in Dresden weiterlesen

Elsa Bolívar und die Landschaftsmalerei

Vorgestern habe ich die chilenische Künstlerin Elsa Bolívar vorgestellt - neben Matilde Pérez eine der bedeutendsten modernen Künstlerinnen Chiles. Sie wird bekannt für ihre geometrischen, mathematischen Werke und bekennt sich zu den Prinzipien der chilenischen Künstlergruppe "Rectángulo", bei der sie Ende der fünfziger Jahr Mitglied ist. Später tritt sie der Künstlergurppe "Forma y Espacio" bei, … Elsa Bolívar und die Landschaftsmalerei weiterlesen

Elsa Bolívar – konkrete Kunst in Chile

Elsa Bolívar Bravo ist eine weitere Konkrete Künstlerin aus Chile, die zunächst in der 'Grupo Rectángulo' und später in der 'Grupo Forma y Espacio' aktiv ist und sich in ihrer Kunst mit den anderen Mitgliedern der Gruppe - allen voran den Gründungsmitgliedern Gustavo Poblete, Ramón Vergara Grez und Waldo Vila - auseinandersetzt. Viel später - … Elsa Bolívar – konkrete Kunst in Chile weiterlesen

Der Kinetische Fries

Der Kinetische Fries ist wohl das bekannteste Werk der chilenischen Künstlerin Matilde Pérez Cerda, die ich vorgestern hier vorgestellt habe. Das Kunstwerk ist 70 Meter lang, 3,60m hoch und besteht aus 39 geschweißten Stahlplatten als Basis, daran jede Menge Winkeln, Streben, kleiner Platten, Glühbirnen und elektronischen Geräte. Das öffentlich zugängliche Werk, das ursprünglich 1982 für … Der Kinetische Fries weiterlesen

Matilde Pérez Cerda – Pionierin der Modernen Kunst

Matilde Pérez ist die wohl bedeutendste Pionierin der modernen, konkreten und kinetischen Kunst in Chile. Nach ihrem Studium der Kunst an der Universität von Chile, ist sie zunächst als Wandmalerin tätig, gibt später selbst Kurse an Kunstakademien und versucht sich an einer ganzen Reihen von Kunststilen. Matilde Pérez, 1974, Ohne Titel(c) Museo Nacional de Bellas … Matilde Pérez Cerda – Pionierin der Modernen Kunst weiterlesen

Schall und Rauch in Zürich

"Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger Jahre." ist der Titel einer Überblicksausstellung, die bis Mitte Oktober im Kunsthaus Zürich zu sehen ist. Von Bauhaus zu Dada, von der Neuen Sachlichkiet bis zum Konstruktivismus und den Design- und Architekturikonen des Modernismus - die Ausstellung zeigt das breite Spektrum künstlerischer Aktivität in den 1920er Jahren. https://www.youtube.com/watch?v=LVP1WEUva5Q Einführung … Schall und Rauch in Zürich weiterlesen