Christopher Lehmpfuhl in Künzelsau

Im Museum Würth in Künzelsau sind bis Anfang nächsten Jahres Werke des Berliners Christopher Lehmpfuhl zu sehen. "Zwischen Pathos und Pastos" titelt die Ausstellung des Künstlers, dessen Stil dem zeitgenössischen Realismus zuzuordnen ist. "Zwischen Pathos und Pastos" im Museum Würth in Künzelsau Ungewöhnlich für einen Künstler in unserer Zeit, doch Christopher Lehmpfuhl malt en plein … Christopher Lehmpfuhl in Künzelsau weiterlesen

Arte Povera – mit Lumpen, Bettlaken und goldenen Schuhsohlen

Bevor ich tatsächlich den einen oder anderen Italiener der Arte Povera Bewegung vorstelle, hier noch ein Auszug aus einer - meiner Ansicht nach - lesenswerten Einführung zu einer Ausstellung «Arte Povera. Der große Aufbruch» im Jahre 2013 - erschienen in der Neuen Zürcher Zeitung: Giovanni Anselmo, Untitled (Sculpture That Eats), 1968Quelle: WikiArt, (c) FairUse "Ihre … Arte Povera – mit Lumpen, Bettlaken und goldenen Schuhsohlen weiterlesen

Germano Celant – Botschafter der italienischen Gegenwartskunst

Der italienische Kurator und bekannteste Botschafter der italienischen Gegenwartskunst, Germano Celant, ist im April an den Folgen von Covid-19 gestorben. Ich habe ihn vorgestern als Gründungsvater der Arte Povera Bewegung vorgestellt. Im monopol-magazin ist ein Nachruf erschienen. Hier ein Auszug: "Sagt nicht, dass ich die Arte Povera erfunden habe. Es ist ein so weiter Begriff, der … Germano Celant – Botschafter der italienischen Gegenwartskunst weiterlesen

Germano Celant und seine Arte Povera

Der italienische Kunsthistoriker, Kritiker und Kurator Germano Celant ist so etwas wie der Gründer der Arte Povera - der "armen" Kunst. Er führt 1967 in einem Aufsatz für die Zeitschrift 'Flash Art' den Begriff in die Kunstwelt ein und grenzt die vermeintliche Kunstbewegung ab. Im gleichen Jahr organisiert Germano Celant eine Ausstellung in Genua, die … Germano Celant und seine Arte Povera weiterlesen

Arte Povera – Arme Kunst

Ende der sechziger Jahre entsteht in Südeuropa eine der bedeutendsten Avantgarde-Bewegungen: die Arte Povera. Die italienische Bezeichnung Arte Povera steht für "arme Kunst" oder "verarmte Kunst". Es ist nach dem Futurismus zum Beginn des Jahrhunderts die zweite, einflussreiche Kunstrichtung, die im letzten Jahrhundert ihr Ursprung in Italien nimmt. Es ist eine Kunstrichtung - geprägt von … Arte Povera – Arme Kunst weiterlesen

Claude Monet in Potsdam

Vor einigen Wochen habe ich die digitalen Angebote des Museums Barberini in Potsdam vorgestellt und dabei insbesondere auf die digitale Einführung in die Monet-Ausstellung verwiesen (Digitales Angebot - Claude Monet). Inzwischen ist das Museum wieder geöffnet und die Monet Ausstellung - ein absolutes Highlight im Ausstellungsjahr 2020 in Deutschland - verlängert. "Monet. Orte" läuft bis … Claude Monet in Potsdam weiterlesen

Sean Scully im Skulpturenpark Waldfrieden

Sean Scully ist einer meiner favorisierten Künstler und ich habe schon öfters Ausstellungen des Farbfeld- und Streifenmalers besucht. Dabei habe ich nur selten auf die Skulpturen geachtet und war daher umso erstaunter zu lesen, dass in diesem Sommer Skulpturen des irisch-amerikanischen Künstlers im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal zu sehen sind. Sean Scully im Skulpturenpark Waldfrieden … Sean Scully im Skulpturenpark Waldfrieden weiterlesen

Olafur Eliasson in Bilbao

Neulich bereits kurz erwähnt: Der in lebenden Berlin lebende und arbeitende, dänischen Künstler isländischer Herkunft – Olafur Eliasson, wird mit einer Einzelausstellung 'Olafur Elisson - im wirklichen Leben' im Guggenheim Museum in Bilbao geehrt. Olafur Elissaon im Guggenheim Bilbao "Der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson stellt die Erfahrung des Betrachters in den Mittelpunkt seiner Kunst. 'Olafur … Olafur Eliasson in Bilbao weiterlesen

Die Sammlungsgeschichte der Burda-Brüder in Baden-Baden

Eine außergewöhnliche Ausstellung im Frieder-Burda-Museum in Baden-Baden: erstmals wird die Sammlungsgeschichte der drei Burda Brüder in einer Ausstellung thematisiert. Die Ausstellung ist noch bis zum 4. Oktober zu sehen. Die Bilder der Brüder, Ausstellung im Frieder-Burda-Museum in Baden-Baden „Von Max Beckmann über Ernst Ludwig Kirchner und Karl Schmidt-Rottluff bis zu Gabriele Münter: Es ist der … Die Sammlungsgeschichte der Burda-Brüder in Baden-Baden weiterlesen

El Anatsui und seine Flaschenverschlüsse in Bern

Im vergangenen Jahr war eine sehr Ausstellung des afrikanischen Künstlers El Anatsui im Haus der Kunst in München zu sehen. Diese sehr erfolgreiche Ausstellung „El Anatsui. Triumphant Scale“ ist nun im Kunstmuseum in Bern noch einmal zu sehen. Es sind die bislang umfangreichste Ausstellungen des Werkes des Ghanaers und zeigen zentrale Werke aus fünf Jahrzehnten … El Anatsui und seine Flaschenverschlüsse in Bern weiterlesen