Robert Henri, ‚The Eight‘, die Ashcan School und der Realismus

Robert Henry Cozad wird 1865 in Cincinnati, Ohio, als Sohn eines professionellen Spielers und Immobilienspekulanten geboren. Die Familie lebt zunächst in Nebraska, später dann in Colorado. Nachdem der Vater der Familie einen Farmer wegen eines Landstreits erschießt und wegen Totschlags angeklagt wird, muss die Familie in den Osten des Landes flüchten. Die Familie ändert den … Robert Henri, ‚The Eight‘, die Ashcan School und der Realismus weiterlesen

Kanadische Landschaftsmalerei in Frankfurt

In den vergangenen Tagen habe ich über den Amerikanischen Realismus geschrieben, der aus der US-amerikanischen Landschaftsmalerei hervorgeht. Die Schirn Kunsthalle Frankfurt widmet nun den Landschaftsmalern des Nachbarlandes Kanada eine große Ausstellung, die ab diesem Wochenende online und hoffentlich bald auch wieder im Museum zu erleben ist. Die Ausstellung mit dem Titel "Magnetic North. Mythos Kanada … Kanadische Landschaftsmalerei in Frankfurt weiterlesen

Deutsche Expressionisten in Madrid

Das Museo Nacional Thyssen-Bornemisza in Madrid zeigt noch bis Mitte März die Werke der deutschen Expressionisten in der Sammlung Thyssen-Bornemisza. Die Ausstellung kann mit Hilfe einer virtuellen Tour online besucht werden. https://youtu.be/B4N-_RgPXLs Einführung in die Ausstellung in spanischer Sprache mit englischen Untertiteln Als Baron Hans Heinrich Thyssen-Bornemisza im Mai 1961 ein Aquarell von Emil Nolde … Deutsche Expressionisten in Madrid weiterlesen

Kunst im Netz – der WELTKUNST Podcast

Einmal im Monat fragt die Chefredakteurin der Zeitschrift WELTKUNST, Lisa Zeitz, in ihrem WELTKUNST-Podcast: Was macht die Kunst? Bislang sind vier, jeweils rund 20minütige Folgen des Podcasts erschienene, die mir allesamt zugesagt haben. Weltkunst-Podcast "Was-macht-die-Kunst?" Marion Ackermann, die Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden wird von Lisa Zeitz ebenso gefragt "Was macht die Kunst in Dresden?", wie … Kunst im Netz – der WELTKUNST Podcast weiterlesen

Marsden Hartley – der erste amerikanische Maler der Moderne

Ich bin bei Marsden Hartley hängengeblieben. 2019 fand eine große Retrospektive des amerikanischen Realisten und ersten amerikanischen Malers der Moderne im Louisiana Art Museum statt (hier der Link zur damaligen Ausstellung: Marsden Hartley). Zur Einführung in die Ausstellung ist damals ein Artikel im Tagesspiegel erschienen, den ich sehr ans Herz lege. Hier ein kurzer Auszug: … Marsden Hartley – der erste amerikanische Maler der Moderne weiterlesen

Marsden Hartley malt als Homosexueller in einer homophoben Welt

Marsden Hartley gilt als „erster großer, moderner Maler Amerikas des 20. Jahrhunderts“, ist aber hier bei uns in Europa doch noch ziemlich unbekannt. Und dies, obwohl sein Werk eine Brücke schlägt zwischen der europäischen und der amerikanischen Moderne. Marsden Hartley lebt einen Großteil seines Lebens als ständig Reisender zwischen den Kontinenten. Seine Reisen verarbeitet er … Marsden Hartley malt als Homosexueller in einer homophoben Welt weiterlesen

Harold Weston – Realismus mit Magna Cum Laude

Ein weiterer Maler des Amerikanischen Realismus, der international bekannt wird, ist Harold Weston. Der in Pennsylvania geborene Künstler geht in der Schweiz und in Deutschland zur Schule, erkrankt - zurück in den USA - in jungen Jahren an Polio. Ein Bein bleibt gelähmt und Harold Weston bleibt anschließend lebenslang auf Gehhilfen angewiesen. Aufgrund seiner Behinderung … Harold Weston – Realismus mit Magna Cum Laude weiterlesen

Russischer Impressionismus in Potsdam

Das Museum Barberini widmet derzeit den russischen Impressionisten eine große Ausstellung mit dem Titel: "Impressionismus in Russland. Aufbruch zur Avantgarde". Die Ausstellung ist derzeit nur online zu besuchen, da auch in Brandenburg alle Museen leider geschlossen sind. Dafür ist das digitale Angebot umfassend und ermöglich einen tiefen Einblick in den russischen Impressionismus: Da ist zunächst … Russischer Impressionismus in Potsdam weiterlesen

Kunst im Netz – Rembrandt in Basel

Das Kunstmuseum Basel zeigt eigentlich derzeit eine Ausstellung mit dem Titel „Rembrandts Orient“. Leider sind auch in Basel die Museumspforten geschlossen und es bleiben nur die digitalen Angebote. Diese Angebote sind aber wirklich außergewöhnlich! Neben einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung mit jede Menge Informationen zu den Werken, gibt es Podscasts, Audioguides sowie Facebook- und … Kunst im Netz – Rembrandt in Basel weiterlesen

Das Georgia O’Keeffe Museum in Santa Fe

Georgia O'Keeffe war Thema des Blogs in den vergangenen Tagen. Die Künstlerin stirbt 1986 im Alter von achtundneunzig Jahren. Zu ihren Lebzeiten erhält sie beispiellose kritische Anerkennung. Sie erhält unzählige Preise und sie wird 1946 als erster Frau mit einer Retrospektive im Museum of Modern Art mit einer Retrospektive geehrt. 25 Jahre später erhält eine … Das Georgia O’Keeffe Museum in Santa Fe weiterlesen