Wojciech Fangor – vom sozialen Realismus zur Op-Art

1966 emigriert Wojciech Fangor in die Vereinigten Staaten. Er wird zu einem der führenden Vertreter der aufstrebenden Op-Art-Bewegung und ist 1970 der erste polnische Künstler, dem das Salomon Guggenheim Museum eine Einzelausstellung widmet. Bevor Wojciech Fangor allerdings bei der Op-Art ankommt, versucht er sich in jungen Jahren mit expressionistischen, kubistischen und impressionistischen Werken einen Namen … Wojciech Fangor – vom sozialen Realismus zur Op-Art weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – 100 Meisterwerke

Mal wieder ein Tipp für die langen Lockdown-Tage zu Hause: Das Kunsthistorische Museum Wien und der Österreichische Rundfunk ORF stellen in einer Reihe mit dem Titel "100 Meisterwerke" Kunstschätze in kurzen Filmen vor. Die Reihe findet sich im Youtube Kanal des Kunsthistorischen Museums: 100 Meisterwerke https://www.youtube.com/watch?v=7w-0xsy11WE&list=PLDoWx4K015JbYmP8_4KCG3Ctl8VlbrJXr&index=26 100 Meisterwerke - Kardinal Niccolò Albergati - Jan Van … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – 100 Meisterwerke weiterlesen

Leon Tarasewicz, seine Hühner und seine Heimat Podlachien

Leon Tarasewicz - vorgestern hier vorgestellt - ist nicht nur einer der bekanntesten Künstler in Polen, sondern auch begeisterter Hühnersammler und eng verbunden mit seiner Heimat im Nordosten Polens, der Woiwodschaft Podlachien. Über den Naturbezug seiner Werke habe ich vorgestern geschrieben. Neben den bekannten Baumdarstellungen hat er auch das offizielle Logo der Woiwodschaft Podlachien entworfen: … Leon Tarasewicz, seine Hühner und seine Heimat Podlachien weiterlesen

Leon Tarasewicz und die abstrakte Natur

Nach dem Abstecher zu den digitalen Angeboten in Zeiten der Pandemie, jetzt wieder zurück zu meiner kleinen Vorstellungsrunde polnischer konkreter und modernen Künstler: Leon Tarasewicz ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Künstler in Polen. Nach einem Studium an der Akademie der bildende Künste in Warschau in den frühen achtziger Jahren, ist er dort heute als Dozent … Leon Tarasewicz und die abstrakte Natur weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Stil-Epochen

Nicht mehr so ganz sicher, was der Unterschied zwischen Art Deco und Jugendstil war? Oder welche Merkmale zeichnen das Rokoko aus? Der Bayrische Rundfunk hat 2009 eine Reihe von kurzen Einführungen in die wichtigsten Kunststile und Epochen veröffentlicht. Die 13 Filme der Reihe sind jeweils gut eine Viertelstunde lang und adressieren eigentlich Abiturienten. Gut verständlich … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Stil-Epochen weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – „Wände – Walls“

Bis Ende Januar 2021 zeigt das Kunstmuseum Stuttgart die Ausstellung "Wände - Walls". Über drei Stockwerke hinweg werden die Auseinandersetzungen mit der Raumgrenze "Wand" von verschiedenen Künstlern gezeigt. Leider bleibt die Ausstellung, wie auch das Museum vorerst bis Ende November geschlossen, aber für alle Neugieringen gibt es eine Reihe von Filmen über die Ausstellung auf … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – „Wände – Walls“ weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Shorts

Jetzt sind wir also wieder im Lockdown! Wieder wohl einige Wochen ohne Besuche in Museen und Ausstellungen. Noch einmal Zeit, sich ein wenig mehr mit den digitalen Kunstangeboten im Netz zu beschäftigen!Ich habe bereits im Frühjahr das eine oder andere digitale Angebot hier beschrieben (Digitale Angebote) und werde in den kommenden Tagen daran anknüpfen und … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Shorts weiterlesen

Moshe Kupferman – zwischen Kibbuz und Atelier

Moshe Kupferman, ein 1926 in Polen geborener Jude, wird mit seiner Familie von den Nationalsozialisten verschleppt - zunächst nach Russland, später nach Kasachstan und wieder zurück nach Russland. Seine Eltern sterben an den Greultaten der Nationalsozialisten, Moshe Kupferman und seine Schwester überleben, kommen nach dem Krieg nach Deutschland in eine Hilfseinrichtung und ziehen 1948 weiter … Moshe Kupferman – zwischen Kibbuz und Atelier weiterlesen

Andrzej Nowacki und das Quadrat

Der Pole Andrzej Nowacki ist einer der bekanntesten Konkreten Künstler in seinem Heimatland. Er lebt und arbeitet heute allerdings in Berlin und in Ostrava in der Tschechischen Republik. Nachdem Andrzej Nowacki Polen 1977 verlassen hat, studiert er zunächst skandinavische Sprachen an der Universität Göteborg und anschließend deutsche Philologie und Kunstgeschichte an der Universität Innsbruck. Stark … Andrzej Nowacki und das Quadrat weiterlesen

Formismus – eine polnische Avantgardebewegung

Vorgestern habe ich Henryk Stażewski, eine der Hauptfiguren der polnischen Avantgardebewegung nach dem ersten Weltkrieg vorgestellt. 1919 benennt er die Gruppe der 'Polnischen Expressionisten' um in die Gruppe der 'Polnischen Formisten'. Hauptziel der Formisten ist die Schaffung eines modernen, nationalen und starken Ausdrucksstils. Dazu müssen die Strömungen der westeuropäischen Avantgarde mit einheimischen Traditionen kombiniert werden. … Formismus – eine polnische Avantgardebewegung weiterlesen