Ulrich Erben – Festlegung des Unbegrenzten

Das Josef Albers Museum in Bottrop zeigt noch bis zum 1. September Werke von Ulrich Erben, eremitierter Professor für Malerei der Kunstakademie Münster und wichtiger Vertreter der Farbfeldmalerei. Ulrich Erben, Ohne Titel (Festlegung des Unbegrenzten), 2015© Ulrich Erben / Foto: Joachim Schulz/VG Bild-Kunst Ulrich Erben "... gehört zu den Klassikern der 'Farbmalerei' in Deutschland. Dabei … Ulrich Erben – Festlegung des Unbegrenzten weiterlesen

Weissenhof City

Vor einigen Tagen habe ich auf die derzeit in der Staatsgalerie Stuttgart laufende Ausstellung "Weissenhof City" hingewiesen („Weissenhof City“ – Stuttgarts Beitrag zu Bauhaus 100). Heute hatte ich nun endlich die Chance die Ausstellung zu besuchen - und ich habe die Ausstellung bereits nach kurzer Zeit sehr enttäuscht wieder verlassen. Katastrophe - ich kann mich nicht … Weissenhof City weiterlesen

Kreise, Quadrate und Dreiecke – Almir Mavignier

Über Almir Mavignier habe ich bereits geschrieben, als ich mich vor einiger Zeit intensiver mit der Konkrete Kunst in Brasilien beschäftigt habe. Wenn man sich mit der Konkrete Kunst in Deutschland seit 1945 auseinandersetzt, landet man wiederum bei dem gebürtigen Brasilianer, der seit vielen Jahren in Deutschland seinen Lebensmittelpunkt hat. Hier - als vorläufiger Abschluss … Kreise, Quadrate und Dreiecke – Almir Mavignier weiterlesen

Kurt Schwitters Merzkunst in Hannover

Für alle Freunde des Dadaismus und speziell Kurt Schwitters, einem der Hauptvertreter des Dadaismus, zeigt das Sprengel Museum in Hannover bis zum 6. Oktober eine Ausstellung zum 100 jährigen Jubiläum der Merzkunst von eben Kurt Schwitters. "1919 bestimmte das Multitalent Kurt Schwitters (1887–1948) den Begriff ‚Merz‘ zur Wortmarke seiner Ein-Mann-Bewegung. Fortan nutzte er ihn für … Kurt Schwitters Merzkunst in Hannover weiterlesen

Andreas Brandt – Klassische Konkrete Kunst II

Vorgestern habe ich bereits eine Beschreibung seines künstlerischen Schaffens des deutschen Maler Andreas Brandt hier veröffentlicht. Auch in der Sammlung Teufel im Kunstmuseum in Stuttgart finden sich Werke des in Halle (Saale) geborenen Künstlers. Hier nochmals ein kurzer Text zu der Konkreten Kunst von Andreas Brandt:  „Was passiert, wenn man Streifen vertikal auf eine querformatige … Andreas Brandt – Klassische Konkrete Kunst II weiterlesen

Andreas Brandt – Klassische Konkrete Kunst I

Im Museum Ritter in Waldenbuch bin ich auf ein Werk des 2016 verstorbenen Malers Andreas Brandt gestoßen. Er zählt zu den wichtigsten deutschen Konkreten Künstler der vergangenen Jahrzehnte. Auf den Internetseiten des Museums habe folgende Beschreibung seines künstlerischen Schaffens gefunden:  „Es gibt unter den zeitgenössischen, nach den Prinzipien der Konkreten Kunst arbeitenden Künstler solche, denen man – … Andreas Brandt – Klassische Konkrete Kunst I weiterlesen

Paul Klee & Friends in Bern

Noch bis zum 1. September zeigt das Zentrum Paul Klee in Bern eine Ausstellungen, die die Freunde von Paul Klee in den Mittelpunkt stellt. "Kandinsky, Arp, Picasso ... Paul Klee & Friends" - so der Titel der Ausstellung, der schon vermuten lässt, dass wohl außergewöhnliche Kunst zu sehen ist. August Macke, Mann mit Esel, 1914, … Paul Klee & Friends in Bern weiterlesen

Jo Niemeyer und die vollkommene Harmonie

Den Goldene Schnitt als Gestaltungsprinzip der Kunst habe ich vorgestern kurz vorgestellt. Meister in der Anwendung dieses Golden Schnittes in der zeitgenössischen konkreten Kunst ist Jo Niemeyer. In der Einführung zu einer Ausstellung von Jo Niemeyer im Mathematikum in Gießen habe ich folgenden Text gefunden: Jo Niemeyer, Quelle: Mathematikum Gießen unter: Jo Niemeyer - moderne … Jo Niemeyer und die vollkommene Harmonie weiterlesen

Jo Niemeyer und der Goldene Schnitt

Auch Jo Niemeyer darf in einer Zusammenstellung deutscher, konkreter Künstler nach dem Weltkrieg eigentlich nicht fehlen. Der kurz nach dem Krieg, 1946 geborene Künstler studiert in USA, Kanada und Finnland Kunst und Grafik und beginnt Anfang der siebziger Jahre als unabhängiger Künstler zu arbeiten. Dabei steht eine künstlerische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem ‚Golden Schnitt‘ … Jo Niemeyer und der Goldene Schnitt weiterlesen

Otto Boll und der Begriff des ‚Neuen‘

Gestern habe ich über die Otto Boll Ausstellung im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal geschrieben. Seine minimalistischen Skulpturen, die er selbst auch als Luftlinien bezeichnet, verlangen eine direkte Interaktion mit dem Betrachter. Die besondere Eigen­heit der Skulpturen ist es, dass sie sich der Reproduzier­barkeit, zum Beispiel durch Fotografie, entziehen bzw. in der Reproduktion wesentlicher Merkmale beraubt … Otto Boll und der Begriff des ‚Neuen‘ weiterlesen