Das Warten hat ein Ende …

Folgende Meldung, die ich gestern bei tagesschau.de gefunden habe, gibt nun doch Grund zur Vorfreude: „Brandenburger Landeskunstmuseen öffnen wieder: Die Brandenburger Landeskunstmuseen in Cottbus und Frankfurt (Oder) öffnen Anfang Mai. Das sagte Ulrike Kremeier, Direktorin des Brandenburgischen Landesmuseums für Moderne Kunst (BLMK) , auf rbbkultur. Das Dieselkraftwerk in Cottbus sowie die Rathaushalle und der Packhof … Das Warten hat ein Ende … weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – ZDF Mediathek

Einen Nachtrag zum Blogbeitrag gestern - neben den virtuellen Ausstellungen in der digitalen Kunsthalle des ZDF gibt es in der Mediathek des ZDF weitere interessante, digitale Angebote in Sachen Kunst - so die Kunstgeschichte Reihe "Geheimnis der Bilder" Geheimnis der Bilder Aus unterschiedlichen Sammlungen in Deutschland, so unter anderem aus der Hamburger Kunsthalle, der Staatsgalerie … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – ZDF Mediathek weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Rembrandt und Beethoven

Zwei vielbeachtete Ausstellungen sind in diesen Tage zu Ende gegangen: die Rembrandt Ausstellung im Walraf-Richartz Museum in Köln und nebenan in Bonn die Beethoven Ausstellung in der Kunsthalle Bonn. Zum 350. Todestag des niederländischen Barockmalers Rembrandt (1606-1669) zeigte das Wallraf-Richartz-Museum in der Ausstellung "Inside Rembrandt" einen Einblick in die emotionalisierenden Bilderwelten von Rembrandt und seine Wirkung … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Rembrandt und Beethoven weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Graphikportal

Gestern habe ich den Onlinekurs-Kunstgeschichte zur Modernen Kunst des Städelmuseums in Frankfurt empfohlen. Heute geht es weg von der modernen Kunst zu Grafiken - nicht um spezielle, sondern gefühlt um alle: die Grafiksammlung des Graphikportals. https://www.graphikportal.org/ Im Graphikportal der Universität Marburg und vieler weitere angeschlossener Universitäten, werden die Bestände graphischer Sammlungen aus Deutschland, Österreich und … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Graphikportal weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Online Kurs Moderne Kunst

Wie wäre es mit einem Online-Kurs zur Kunstgeschichte? Das Städelmuseum Frankfurt bietet einen solchen Online-Kurs zur Einführung in die Moderne Kunst an - der Städel Kurs zur Moderne: https://onlinekursmoderne.staedelmuseum.de/ Nach der problemlosen Registrierung und einem einführenden Videofilm geht es los mit insgesamt fünf Modulen und zig Kunstwerken, die beschrieben werden. Hier die Informationen zum Kurs: … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Online Kurs Moderne Kunst weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Notre Dame

Heute kein digitales Angebot sondern eine Film über die Möglichkeiten der Digitalisierung von dreidimensionaler Kunst und hier speziell Bauwerken. Vor einem Jahr stand Notre Dame in Flammen. Seit dem arbeiten unzählige Wissenschaftler, Architekten, Handwerker ... an der Rekonstruktion und bereiten die Restaurierung vor. Dabei spielen digitale Modelle, seien es digitale Schallmessungen, drei-dimensionale Scans, virtuelle Baukonzepte … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Notre Dame weiterlesen

Sebastião Salgado – Exodus

Bekanntlichermaßen bin ich kein so ganz großer Freund von Fotografie und sehe mir eher selten Ausstellungen mit Fotografien an. Heute aber will ich auf eine Ausstellung hinweisen, die mich beeindruckt hat, bzw. vielleicht sollte ich besser 'nachdenklich gemacht hat' schreiben: Die Ausstellung Exodus des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado. 'Exodus' wäre derzeit in Pistoia in der … Sebastião Salgado – Exodus weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Zeit zu Hause – Eduard Munch

Das Eduard Munch Museum in der norwegischen Hauptstadt Oslo ist eines der größte Museen, welches sich auf das Werk eines einzigen Künstlers fokussiert. Eduard Munch ist wohl der bekannteste Maler Norwegens und sein Bild "Der Schrei" - mit 120 Millionen $ Kaufpreis eines der teuersten jemals gehandelten Gemälde - ist eine Ikone der modernen Malerei. … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Zeit zu Hause – Eduard Munch weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Zeit zu Hause – Pinakothek München

"17 Museen, 25.000 Kunstwerke, eine Sammlung!" - die digitale Sammlung der Pinakotheken München integriert Werke der unterschiedlichsten Museum in einem Webauftritt: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/ Mit der Online-Sammlung machen die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erstmals ihren gesamten Bestand auf einer Plattform zugänglich und ermöglichen damit einen Überblick über die ausgestellten Kunstwerke der Münchner Museen – Alte und Neue Pinakothek, Sammlung … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Zeit zu Hause – Pinakothek München weiterlesen

Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Antony Micallef

Meine Tochter hat mich auf einen außergewöhnlichen Webauftritt eines britischen Künstlers hingewiesen, den ich bislang gar nicht wirklich kannte: Antony Micallef https://antonymicallef.com/ Antoni Micallef lebt und arbeitet in London und ist ein Vertreter des zeitgenössischen (Post-)Expressionismus. Bekannt wurde er vor allem für seine postexpressionistischen Porträts und seine figurativen Gemälde. Antoni Micallef verdeckt dabei häufig die … Kunst im Netz – digitale Angebote für die Tage zu Hause – Antony Micallef weiterlesen