Bauhaus imaginista

Ein großes Jubiläum wirft seine Schatten voraus: das Bauhaus wird im kommenden Jahr 100 Jahr alt. Und dies ist selbstverständlich Anlass für Ausstellungen zum Bauhaus in vielen Städten der Welt. Eine ganz besondere Ausstellungsreihe hat den Titel „bauhaus imaginista“ bekommen.

bauhaus Dessau

Bauhaus in Dessau

„Gleich mehrere große internationale Museen und Kunsthochschulen von China über Brasilien bis Indien sind an der Realisierung des Ausstellungsprojektes „bauhaus imaginista“ beteiligt. Das Projekt widmet sich vor allem der Denkschule des Bauhauses, die sich nach der Emigration ihrer wichtigsten Lehrer und Künstler aus Nazi-Deutschland in vielen Ländern der Erde etablierte. Kuratoren und gleichzeitig die künstlerischen Leiter der Ausstellungen sind Marion von Osten aus Berlin und Grant Watson aus London, die das Konzept mit einem internationalen Team aus Forschern, Künstlern und Designern realisiert haben. Kulturpartner in insgesamt acht Ländern werden die Ausstellungen zeigen.“

Quelle: Deutsche Welle Online, unter: https://amp.dw.com/de/100-jahre-bauhaus, aufgerufen am 10.08.18

Eine umfassende Zusammenstellung aller Aktivitäten und Ausstellungen im Zusammenhang mit der Aktion „bauhaus imaginista“, sowie jede Menge anderer Artikel, Informationen, … unter: bauhaus imaginista

Das große Jubiläum nächstes Jahr wird auch bei mir immer wieder Thema sein. Konkrete Kunst und die Ideen des Bauhaus sind so eng verbunden, dass man um eine Auseinandersetzung mit dem Bauhaus nicht herumkommt, will man die Entwicklung der Konkreten Kunst nachvollziehen.

Viel Spaß bei den Ausstellungen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s