Kleben im Quadrat I

Das Quadrat als Grundform meiner Werke hat es mit angetan:

Das Quadrat ist zunächst einmal lediglich ein Rechteck mit vier gleich langen Seiten. Soweit die Definition! Vier gleich lange Seiten mit vier rechten Winkeln! Durch die gleich langen Seiten und die rechten Winkel ist es eine ruhige, gar beruhigende Form. Nicht zu vergleichen mit hoch- und querformatigen Rechtecken oder gar Dreiecken, die viel mehr Dynamik ausstrahlen.

Bei einem Quadrat als Grundfläche zieht es den Blick des Betrachters in die Mitte. Mir ist es wichtig, die Ruhe des Quadrates zu brechen. Ich versuche – durch die Muster der Klebestreifen – das Quadrat der Grundfläche dynamisch zu teilen und den Blick des Betrachters von der Mitte wegzubringen oder auf seinem Weg dahin zu mindestens zu verwirren.

streifen_sw_2117_0250b

L. Hauschild, 2017 Streifen schwarz-weiß 2117 60 x 60 cm, Klebeband auf Pappelholz © L. Hauschild, 2017

Und dies so einfach wie möglich: beispielsweise nur mit schwarzen und weißen Klebestreifen! Streifen, die aufeinander zu laufen, die sich treffen, Ecken und Winkel bilden und dadurch Dynamik in das Quadrat bringen. Das Quadrat wird in verschiedene „Räume“ unterteilt. Das Quadrat löst sich auf.

Habe einige meiner Quadrate neu fotografiert und hier eingestellt: Meine Kunst

3 Gedanken zu “Kleben im Quadrat I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s