documenta fifteen – La Intermundial Holobiente

Ein argentinische Künstlerquartett, dass bislang aber nur aus drei Künstlern besteht und dabei ist, einen vierten Künstler zu suchen, ist La Intermundial Holobiente. Hier ihre eigene Vorstellung:

„La Intermundial Holobiente ist eine Plattform für die Erfindung von mehr-als-menschlichen einfallsreichen Praktiken. Wir sind Paula Fleisner, Pablo M. Ruiz und Claudia Fontes. Obwohl wir im Moment nur zu dritt sind, nennen wir uns gerne ein Quartett und sprechen ein potenzielles viertes Mitglied an (das schließlich zu einem fünften und einem sechsten usw. werden kann); Dieses potenzielle Mitglied ist das einzige, das für uns unersetzlich ist, und das könnten Sie sein.

Wir bezeichnen uns auch als interdisziplinäre Gruppe. Pablo ist Schriftsteller und Übersetzer, Paula ist Philosophin und Claudia ist bildende Künstlerin, aber wir haben eine fruchtbare Zwischenschicht geschaffen, von der aus wir uns Praktiken vorstellen können, um aus anderen als menschlichen Perspektiven zu lernen.

Inbetweenery ist übrigens ein Kunstwort und unsere Übersetzung ins Englische für intermundial. Ein weiteres Wort, das wir erfinden mussten, war holobiente. Während Holobiont in der Biologie verwendet wird, um eine Ansammlung eines Wirts und der vielen anderen Arten, die darin oder um ihn herum leben, zu benennen, um eine ökologische Einheit zu werden, erweitern unsere Holobientes die Möglichkeiten der Aufnahme und Ansammlung auf alles und jedes jenseits des Biologischen und Tatsächlichen.

Buchstabe ‚D‘, besiedelt von einem Fluss, einem Kolibrischwanz und einem Krötengesicht, Holobiont, gefunden während der Recherche für The Book of the Ten Thousand Things von La Intermundial Holobiente, 2021, Foto: Claudia Fontes und Bernard G. Mills, Courtesy der Fluss, der Kolibri, die Kröte, das Sonnenlicht und die Kameralinse

In La Intermundial Holobiente schlagen wir vor, den „holobiente“-Standpunkt einzunehmen, das heißt den Standpunkt einer fiktiven Entität, die erfunden wurde, um zu unterstreichen, dass alle Wesen, Entitäten, Geister und Kreaturen auf unserem Planeten, wir alle miteinander verwandt und miteinander verflochten sind, wir korrespondieren alle miteinander.

Der Ausgangspunkt, von dem wir vorschlagen, unseren Zustand auf dem Planeten zu überdenken, ist, dass alles und jedes, menschlich und nicht menschlich, seine eigene Sichtweise und Handlungsfähigkeit hat, die bei jedem Versuch, die Welt zu verändern, berücksichtigt werden muss.“

Quelle dieser Einführung und alle Informationen zum Trio auf dem Weg zum Quartett auf der Webseite der Gruppe: Le Intermundial Holobiente

2 Gedanken zu “documenta fifteen – La Intermundial Holobiente

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s