Aurélie Nemours im Haus Konstruktiv

Letzte Chance: Noch bis Sonntag, 14.01.2018 gibt es eine Einzelausstellung der französischen Künstlerin Aurélie Nemours im Museum Haus Konstruktiv in Zürich zu sehen.

Nemours_Alignement_du_XXIe_siècle

Aurélie Nemours, L’Alignement du XXIe siècle, CC0

Ich denke, ein Besuch könnte sich lohnen! Die 2005 verstorbene Aurélie Nemours ist – neben Sonia Delaunay und Sophie Taeuber-Arp – eine der bedeutendsten Vertreterinnen der geometrisch-abstrakten bzw. konkreten Kunst des vergangenen Jahrhunderts. Die Schülerin von Fernand Léger distanziert sich künstlerisch in den fünfziger Jahren von ihrem Lehrer, der den letzten Schritt zur ultimativen Abstraktion nicht gehen möchte und orientiert sich fortan an den Gestaltungsprinzipien von Piet Mondrian und Theo van Doesburg: vertikale und horizontale Linien und geometrische Formen prägen ihre Werke. Von Piet Mondrian übernimmt sie dessen strikte Ablehnung der Diagonale als Bildelement.

Alle Informationen zur Ausstellung: Aurélie Nemours – aus Schweizer Privatsammlungen

Wer es nicht mehr zur Ausstellung schafft: Einige ihre Werke sind bei WikiArt zu sehen: Aurélie Nemours.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s