200 Jahre argentinische Kunst

Zum vorläufigen Abschluss meiner Reihe zu den Modernen und Konkreten Künstlern Argentiniens nochmals eine kurze Zusammenfassung der Geschichte der argentinischen Kunst, die ich in einem Artikel des Deutschlandfunkes gefunden habe: "Am Anfang nach der Unabhängigkeit vor 200 Jahren dominieren die europäischen Vorbilder, die Romantik, der Realismus und schließlich auch die Strömungen der Moderne. Vor allem … 200 Jahre argentinische Kunst weiterlesen

Tomás Maldonado – von nicht-gradlinigen und rechteckigen Rahmen

Der vielleicht in Deutschland bekannteste konkrete Künstler Argentiniens ist Tomás Maldonado, der in den fünfziger Jahren für einige Zeit an der, von Max Bill initiierten, Hochschule für Gestaltung in Ulm als Lehrer und später Direktor tätig ist. Tomás Maldonado, 1922 in Buenos Aires geboren, studiert in seiner Heimatstadt Kunst. 1942 schreibt er zusammen mit Jorge … Tomás Maldonado – von nicht-gradlinigen und rechteckigen Rahmen weiterlesen

Konkrete Kunst in Argentinien

Die Entwicklung der Konkreten Kunst in Argentinien ist eng mit mindestens zwei Zeitschriften verbunden, die Kunst und Literatur zum Thema haben und deren Editoren sich - neben der Arbeit an den Zeitschriften - in verschiedenen Künstlergruppen zusammenfinden.Da ist zunächst das Kunst- und Literaturmagazin Contrapunto, welches 1944 und 1945 in Buenos Aires herausgegebene wird. Das Magazin … Konkrete Kunst in Argentinien weiterlesen