‚River of Fundament‘

Noch einmal zu Matthew Barney, einem der bedeutendsten Performancekünstler der letzten zwanzig Jahre und zu seinem bislang größten Filmprojekt – ‚River of Fundament‘ -, dass zwischen 2007 und 2014 entsteht. Die Europa-Premiere des Films findet in München – nicht in einem Kino, sondern in der bayrischen Staatsoper – statt. Parallel setzt sich eine Ausstellung im Haus der Kunst in München mit dem Projekt auseinander. In einem Begleitheft zur Ausstellung wird das Filmprojekt beschrieben:

River of Fundament, 2007 - 2014 - Matthew Barney
Matthew Barney, River of Fundament, 2007 – 2014, Quelle: WikiArt, (c) FairUse

Matthew Barney ist ein Visionär, „… der mit einer vielschichtigen, radikalen Formensprache ein völlig neues und einzigartiges künstlerisches Vokabular geschaffen hat. Barneys provokative Kunst erforscht physische und biologische
Systeme und damit die psychischen, symbolischen und mythologischen Dimensionen des menschlichen Erlebens und Bewusstseins. Die Prinzipien, die seinem Werk zu Grunde liegen, entfalten sich medienübergreifend in Performance, Video, Zeichnung, Film, Fotografie und Skulptur.“

‚River of Fundament‘ ist das Ergebnis einer künstlerischen Auseinandersetzung mit Tod, Wiedergeburt, Transformation und Transzendenz und ist „… in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Komponisten Jonathan Bepler entstanden. Sie ist inspiriert von Norman Mailers kontrovers diskutiertem Roman „Ancient Evenings“ („Frühe Nächte“) von 1983 und macht den amerikanischen Schriftsteller selbst zum Protagonisten des Geschehens. RIVER OF FUNDAMENT verbindet dokumentarische Aufnahmen von drei Live-Performances, REN, KHU und BA, mit Filmszenen, die überwiegend in einem detailgetreuen Nachbau von Mailers Wohnung in Brooklyn spielen. Im Zentrum steht die Geschichte eines Mannes und seines Schicksals, die anhand der altägyptischen Mythologie und der komplexen Bestattungsriten am pharaonischen Hof erzählt wird.“

Alles weitere zur damaligen Ausstellung als auch jede Menge Begleitmaterial sind auf der Ausstellungsseite des Hauses der Kunst zu finden: Matthew Barney – River of Fundament; Quelle des obigen Auszugs ist das Begleitheft zur Ausstellung, dass es hier zum Download als pdf gibt: Haus der Kunst – Matthew Barney

Zum offiziellen Trailer auf Youtube geht es hier (altersbeschränkt): River of Fundament – official trailer

Die offizielle Webseite des Filmprojektes: River of Fundament

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s