Linien, Formen und Farben im Museo Berardo

Das Museo Berardo ist tatsächlich das meistbesuchte Museum in Lissabon - mit einer ziemlich eindrucksvollen Sammlung von moderner Kunst. Schon wegen der ständigen Sammlung lohnt sich ein Besuch. Bis Mitte September gibt es neben dieser ständigen Sammlung auch noch eine Ausstellung, die den Namen ‚Linien, Formen und Farben‘ trägt. Eine ganze Reihe namhafter Künstler ist … Linien, Formen und Farben im Museo Berardo weiterlesen

Emil Nolde in der Kunsthalle Vogelmann

Die Kunsthalle Vogelmann in Heilbronn zeigt noch bis Mitte Juni 80 Werke von Emil Nolde. "Emil Nolde zählt zu den bedeutendsten Künstlern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die expressive Leuchtkraft und die malerische Virtuosität seiner Werke, aber auch seine markante Persönlichkeit faszinieren bis heute. Die Präsentation mit dem programmatischen Titel „Farbenzauber“ widmet sich ausschließlich … Emil Nolde in der Kunsthalle Vogelmann weiterlesen

Anatol Wladyslaw – Elektroingenieur und Konkreter Künstler

Anatol Wladyslaw Naftali: noch ein konkreter Künstler der Grupo Ruptura. Er kommt erst mit knapp 30 Jahren im Jahre 1944 zur Kunst. Fünf Jahre nachdem er bereits ein Elektroingenieur Studium abgeschlossen hat, entschließt er sich, nun eben Kunst zu studieren. In Kontakt zu den brasilianischen Konkreten Künstler kommt der gebürtige Pole, der mit siebzehn Jahren … Anatol Wladyslaw – Elektroingenieur und Konkreter Künstler weiterlesen

Die russische Avantgarde in Paris – Chagall, Lissitzky, Malewitsch

Im Centre Pompidou in Paris wird noch bis Ende Juli eine Ausstellung über die russischen Avantgardekünstler an der Kunsthochschule in Witebsk gezeigt. Allen voran Marc Chagall, der in Witebsk geboren ist, El Lissitzky und Kasimir Malewitsch. Expressionismus, Konstruktivismus und Suprematismus in einer Ausstellung! 1917 "... wurde Chagall zum Kommissar für Schöne Künste der Region Witebsk ernannt, … Die russische Avantgarde in Paris – Chagall, Lissitzky, Malewitsch weiterlesen

Die erste Ausstellung konkreter Kunst in Brasilien: Exposição Nacional de Arte Concreta

1956 wird im Museum für Moderne Kunst in São Paulo (Museu de Arte Moderna MAM) die Ausstellung "Exposição Nacional de Arte Concreta" eröffnet. Darüber habe ich bereits vorgestern geschrieben. Habe hier nochmals einen Text gefunden, der die Bedeutung dieser Ausstellung würdigt. „Auf Initiative der Konkreten Gruppe in São Paulo findet die Ausstellung im Museum für … Die erste Ausstellung konkreter Kunst in Brasilien: Exposição Nacional de Arte Concreta weiterlesen

Konkrete Kunst aus Südamerika in Stockholm

Passend zu meinem derzeitigen Schwerpunkt - Konkrete Kunst in Brasilien - läuft derzeit eine Ausstellung südamerikanischer konkreter Kunst - im Moderna Museet in Stockholm. Die Ausstellung trägt Werke nahezu aller weithin, international bekannten konkreten Künstler aus Südamerika zusammen, zeigt aber auch Werke von Max Bill und schwedischen konkreten Künstlern. "Die Ausstellung Concrete Matters umfasst Werke von … Konkrete Kunst aus Südamerika in Stockholm weiterlesen

Konkrete Kunst und Konkrete Poesie

Nach dem kurzen Abstecher zum Tachismus vorgestern, heute wieder zurück zur Konkreten Kunst und zurück nach Brasilien: 1952 gründen die drei brasilianischen Lyriker Augusto de Campos, Haroldo de Campos und Décio Pignatari in São Paulo die Grupo Noigandres. Diese Gruppe widmet sich der Konkreten Poesie. Die Konkrete Poesie macht die Sprache an sich zum Mittel … Konkrete Kunst und Konkrete Poesie weiterlesen

Tachismus versus konkreter Kunst

Tachimus ist so ungefähr das genau Gegenteil von Konkreter Kunst: hier die spontanen, gestischen, fast laienhafte Malerei und dort die durchdachte, systematische, geometrische Malerei. In den Nachkriegsjahren prallen die beiden Welten aufeinander. Noch kurz nach dem Krieg präsentierten sich die beiden völlig unterschiedlichen Auffassungen noch Nebeneinander in den Ausstellungen des Salons und der »Ecole de … Tachismus versus konkreter Kunst weiterlesen

Luiz Sacilotto – Ausdruck und Konstruktion

Luiz Sacilotto habe ich vorgestern hier vorgestellt. Auf der ihm gewidmeten Webseite (Luiz Sacilotto) habe ich einen Text über die Dynamik und Unveränderlichkeit seiner Werke gefunden: "Gibt es etwas Einfacheres und ursprünglich Neolithischeres als ein schwarzes Dreieckmuster auf einem weißen Hintergrund, das trianguliert in einer Art, dass die Dreiecke gleich oder entgegengesetzt sein können? Wie … Luiz Sacilotto – Ausdruck und Konstruktion weiterlesen

Luiz Sacilotto – Escultura Negra

Der Brasilianer Luiz Sacilotto (1924-2003) ist für mich ein ganz besonderer Vertreter der Konkreten Kunst und hat mich immer wieder begeistert und angeregt. Zur Konkreten Kunst kommt er erst – nach einer Phase mit Expressionistischen Werken – mit knapp 30 Jahren: beeinflusst durch eine Ausstellung von Max Bill in Sao Paulo im Jahre 1950, gründet … Luiz Sacilotto – Escultura Negra weiterlesen