Konkrete Kunst in Argentinien

Die Entwicklung der Konkreten Kunst in Argentinien ist eng mit mindestens zwei Zeitschriften verbunden, die Kunst und Literatur zum Thema haben und deren Editoren sich - neben der Arbeit an den Zeitschriften - in verschiedenen Künstlergruppen zusammenfinden.Da ist zunächst das Kunst- und Literaturmagazin Contrapunto, welches 1944 und 1945 in Buenos Aires herausgegebene wird. Das Magazin … Konkrete Kunst in Argentinien weiterlesen

Kunst im Netz – der Grisebach Podcast ‚Die Sucht zu SEHEN‘

Mal wieder ein Podcast, der mir im Netz begegnet ist und der mir sehr gut gefällt: Der Podcast 'Die Sucht zu SEHEN' des Berliner Kunsthandels und Auktionshauses Grisebach. Grisebach Podcast - Die Sucht zu SEHEN mit Rebecca Casati Der Podcast wird moderiert von der Kulturredakteurin Rebecca Casati. "Sie betreute und verfasste jahrelang die großen Interviews … Kunst im Netz – der Grisebach Podcast ‚Die Sucht zu SEHEN‘ weiterlesen

Rita Rohlfing in Hamm

Im Gustav Lübcke Museum in Hamm werden im Rahmen der Hellweg Konkret II Ausstellungsreihe - die ich vorgestern vorgestellt habe -, Werke der Kölner Künstlerin Rita Rohlfing gezeigt. Die Ausstellung mit dem Titel HOFFENT_LICHT ist bis Anfang September zu sehen. Rita Rohlfing, Lufttöne, Rauminstallation, 1999Author of the shown artwork: Rita Rohlfing Author of the photograph … Rita Rohlfing in Hamm weiterlesen

Hellweg Konkret

Mit dem Projekt „Hellweg Konkret II – Blick zurück nach vorn“ steht zum zweiten Mal nach 2016 die Konkrete Kunst im Mittelpunkt einer Ausstellungsreihe in der nordrhein-westfälischen Hellwegregion. An verschiedenen Orten - so in Unna, Hamm, Ahlen oder Arnsberg - werden im Laufe des Jahres Positionen der Konkrete Kunst gezeigt - sowohl in Museen als … Hellweg Konkret weiterlesen

Kunst im Netz – Mapping Paul Klee

Mapping Paul Klee ist zunächst ein Digitorial des Zentrums Paul Klee in Bern - zusammengestellt anlässlich der aktuellen Paul Klee Ausstellung mit eben auch dem Namen „Mapping Klee“. Mapping Klee - ein Digitorial zur gleichnamigen Ausstellung des Zentrums Paul Klee Das Digitorial ist an sich schon wirklich etwas Besonderes - unglaublich viele Hintergrundinformationen zum Leben … Kunst im Netz – Mapping Paul Klee weiterlesen

Kunst im Netz – die Sammlung virtueller Touren des Museo Thyssen-Bornemisza

Max Beckmann, Claude Monet, Victor Vasarely, Paul Cezanne, Van Gogh. ... und einige Künstler mehr wurden in den vergangene Jahren in Einzelausstellungen im Museo Nacional Thyssen-Bornemisza in Madrid geehrt. Dazu noch Gemeinschaftsausstellungen amerikanischer Impressionisten, moderner Pop-Art Künstler oder zeitgenössischer Hyperrealisten waren in Madrid zu sehen und sind bis heute in virtuelle Touren zu erleben. https://youtu.be/X91VYzecZ3UKunst im Netz – die Sammlung virtueller Touren des Museo Thyssen-Bornemisza weiterlesen

Sophie Taeuber-Arp in Basel

Die Schweizerin Sophie Taeuber-Arp ist eine der Pionierinnen der Abstraktion. Das Kunstmuseum Basel widmet der Lebenspartnerin von Hans Arp eine große Ausstellung mit dem Titel „Sophie Taeuber-Arp - Gelebte Abstraktion“. Die Ausstellung ist ab heute bis zum 20. Juni zu sehen. Sophie Taeuber-Arp, Dada-Komposition, 1920, (c) gemeinfrei „In ihrem interdisziplinären Schaffen ebnete Sophie Taeuber-Arp mit … Sophie Taeuber-Arp in Basel weiterlesen

Über Faltungen in der Konkreten Kunst

Dreidimensionale, konkrete Kunst in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg entsteht oft durch "Faltungen". Ich habe Ben Muthofer, Peter Weber und Eberhard Fiebig in den vergangenen Tagen vorgestellt. Hier nochmals ein einführender Text zum Falten - aus einem Interview mit Eberhard Fiebig: "Sie falten Blech. Warum? Wie sind Sie dazu gekommen? Was denken Sie sich dabei? … Über Faltungen in der Konkreten Kunst weiterlesen

Eberhard Fiebig – Tensegrity Konstruktionen, Faltungen und Tore

In den sechziger Jahre gelingt dem freischaffenden Künstler Eberhard Fiebig mit Faltungen aus Stahlblech der internationale Durchbruch. Zuvor verdiente er sich seinen Lebensunterhalt zunächst als Holzfäller, fliegender Händler und Chemielaborant. Erste Skulpturen entstehen bereits Ende der vierziger Jahre, aber erst 1960 - mit dreißig Jahren - entscheidet Eberhard Fiebig sich endgültig für eine Künstlerkarriere und … Eberhard Fiebig – Tensegrity Konstruktionen, Faltungen und Tore weiterlesen

Ben Muthofer – Das Dreieck als Basis

Bin immer noch bei Ben Muthofer und seine Faltungen hängengeblieben. Ben Muthofer ist fasziniert von geometrischen Formen und hat - wie sein großer Vorgänger der Konkreten Kunst, Max Bill - eine Vorliebe für das Dreieck: "Das Dreieck erscheint als eine Figur, die durch Änderung der Winkel und der Länge von Hypotenuse und Katheten gegenüber anderen … Ben Muthofer – Das Dreieck als Basis weiterlesen