Biennale Venedig 22 – Milk of Dreams, Pavillons und andere Kunsthighlights

Schon die Vielzahl der Künstler auf der Biennale in Venedig macht es unmöglich, alle Künstler zu benennen oder gar vorzustellen: Im zentralen Pavillon der Biennale in den Giardini sind über 250 Künstlerinnen und Künstler – unter dem Motte ‚The Milk of Dreams‘ – eingeladen, ihre Werke zu zeigen. Die Ausstellung umfasst darüber hinaus auch 80 nationale Beteiligungen in den historischen Pavillons in den Giardini, im Arsenale und im Stadtzentrum von Venedig. Fünf Länder nehmen erstmals an der Biennale Arte teil: Kamerun, Namibia, Nepal, Oman und Uganda. Weitere dreißig Ausstellungen finden während der Laufzeit der Biennale bis Ende November parallel in Venedig statt und sollen Themen der Biennale ergänzen oder nicht offizielle auf der Biennale zu sehende Künstler durch eine eigene Ausstellung würdigen. So ist beispielsweise eine Ausstellung von Lucio Fontana, einem der einflussreichsten Künstler Italiens des 20. Jahrhunderts zu sehen.

Totem ‚The Milk of Dreams‘, Quelle: Wikipedia, (c) gemeinfrei

In den kommenden Tagen mehr zu den spannendsten Künstlerinnen, Künstlern und Pavillons der diesjährigen Biennale!

Eine Liste der 80 nationalen Pavillons und der darin ausstellende Künstlerinnen und Künstler, findet sich bei Wikipedia: Länderpavillons Biennale Venedig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s