Erich Buchholz in Ingolstadt

Das Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt zeigt noch bis zum 5. März Werke des deutschen Konstruktivisten und Konkreten Künstlers Erich Buchholz. Die Ausstellung trägt den Titel „Ungeahnt Mondän“.

Erich Buchholz
Kreis des Aufgangs II, 1922,
Öl auf Holz, 58,5 x 41 cm
© Nachlass Erich Buchholz
Fotograf: Helmut Bauer

„Erich Buchholz (1891–1972) zählt zu den Größen der Konkreten Kunst. Er wurde mit zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gewürdigt und seine Werke sind in renommierten Sammlungen vertreten. Anlässlich des 50. Todestages präsentiert die Ausstellung „Erich Buchholz / Ungeahnt mondän“ Werke des Künstlers und fragt danach, ob Konkrete Kunst extravagant
und glamourös sein kann. Es sind vor allem die verwendeten Materialien, von denen eine besondere Wirkung der Werke dieser Ausstellung ausgeht: Farbe und Gold treffen im Relief aufeinander und leuchtende Pastellkreiden treten aus dem Hintergrund eines tiefschwarzen Velourspapiers hervor.“

Quelle dieser Einführung und alle Informationen zur Ausstellung in Ingolstadt Erich Buchholz – Ungeahnt mondän; eine Biografie des Künstlers findet sich auf den Seiten der Stiftung Konkrete Kunst Ingolstadt: Erich Buchholz

Viel Spaß in Ingolstadt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s