Kunst im Netz – das digitale Angebot der Lyonel Feininger Ausstellung

Noch ein Nachtrag zur gestern vorgestellten Ausstellung "Becoming Feininger" in Quedlinburg. Die ausstellende Lyonel Feininger Galerie bietet gleich zwei besondere digitale Angebote rund um die Ausstellung. Da ist zunächst ein sehr gut gemachter, virtueller Rundgang, der die Bilder der Ausstellung mit jede Menge Hintergrundwissen verknüpft. Weiter gibt es dann noch ein digitale Besonderheit: das Lyonel … Kunst im Netz – das digitale Angebot der Lyonel Feininger Ausstellung weiterlesen

Lyonel Feininger in Quedlinburg

Mit einer großen Sonderausstellung „Becoming Feininger – Lyonel Feininger zum 150. Geburtstag“ gedenkt die Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg dem 150. Geburtstag des Künstlers. Die Ausstellung mit über 140 Werken ist bis zum 09. Januar 2022 zu sehen. „Becoming Feininger – Lyonel Feininger zum 150. Geburtstag“ - Ausstellung in Quedlinburg "Lyonel Feininger wurde am 17. Juli 1871 … Lyonel Feininger in Quedlinburg weiterlesen

„The 2000 Sculpture“ in Zürich

Das Kunsthaus Zürich zeigt bis Ende Februar nächsten Jahres eine der größten, für Innenräume konzipierte Bodeninstallation des amerikanischen Landart Künstlers, Walter De Maria's "The 2000 Scuplture". "The 2000 Sculpture" von Walter De Maria "... besteht aus insgesamt 2000 weißen Gipsbarren von je 50 cm Länge und 18 cm Höhe. Die einzelnen Elemente sind trotz ihrer … „The 2000 Sculpture“ in Zürich weiterlesen

Anni und Josef Albers in Paris

Bis zum 9. Januar zeigt das Musée d'Art Moderne in Paris eine beispiellose Ausstellung, die Anni und Josef Albers gewidmet ist. Mehr als 350 Werke (Gemälde, Fotografien, Möbel, Grafiken und Textilien) sind in dieser Ausstellung vereint, die für die künstlerische Entwicklung der beiden Künstler, die so der Konkreten Kunst so wichtige Impulse gaben, von Bedeutung … Anni und Josef Albers in Paris weiterlesen

Gianni Sarcone – Op-Art der Gegenwart

Wie kaum ein anderer Op-Art Künstler unserer Zeit gelingt es Gianni Sarcone seine visuelle Kunst und seine Theorien einem breiten Publikum zu vermarkten. Der 1962 in der Schweiz geborene Italiener gehört zu den bekanntesten optischen Illusionisten, hat mehrere Bücher über optische Täuschungen und visuelle Mehrdeutigkeiten, über kritisches Denken und über den Mechanismus des Sehens geschrieben. … Gianni Sarcone – Op-Art der Gegenwart weiterlesen

Erik Zammitt – Op-Art Skulpturen

Der US-amerikanische Künstler Erik Zammitt gehört zu den zeitgenössischen Künstlern der Op-Art Bewegung. Der 1960 in Los Angeles geborene Künstler studiert in seiner Heimatstadt und reist anschließend durch Asien, um seinen eigenen Kunststil zu finden und landet bei der Op-Art. Vor allem seine dreidimensionalen Werke machen ihn weithin bekannt. Eric Zammitt, Wedge Violett-Grey, 2012Quelle: WikiArt, … Erik Zammitt – Op-Art Skulpturen weiterlesen

Chul Hyun Ahn – Op-Art und die Illusion der Unendlichkeit

Der koreanische Op-Art Künstler Chul Hyun Ahn erschafft Werke und Skulpturen, die Licht, Farbe und Illusion als physische Repräsentationen seiner Erforschung des unendlichen Raums und der optischen Möglichkeiten der Raumdarstellung verwenden. Sein Interesse am Raum und der Wahrnehumng dieses Raumes zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein zwingt ihn dazu, illusionistische Umgebungen zu konstruieren, die einen Raum für … Chul Hyun Ahn – Op-Art und die Illusion der Unendlichkeit weiterlesen

Luis Tomasello und die chromplastischeAtmosphären

Der Argentinier Luis Tomasello hätte in die Reihe der argentinischen Konkreten Künstler, die ich im April vorgestellt habe, ebenso hineingepasst, wie er auch hier bei den Op-Art Künstlern Erwähnung finden kann. Luis Tomasello ist einer der weltweit bekanntesten Op-Art Künstler und Kinetiker und seit den sechziger Jahren in wesentlichen Ausstellungen der Op-Art immer mit vertreten. … Luis Tomasello und die chromplastischeAtmosphären weiterlesen

Wojciech Fangor und die Positive Illusory Spaces

Wojciech Fangor habe ich letztes Jahr bereits hier vorgestellt. (Wojciech Fangor – vom sozialen Realismus zur Op-Art) Der in Polen geborene Künstler emigriert 1966 in die Vereinigten Staaten und wird zu einem der führenden Vertreter der aufstrebenden Op-Art-Bewegung. Er ist 1970 der erste polnische Künstler, dem das Salomon Guggenheim Museum eine Einzelausstellung widmet. "Nach seinen … Wojciech Fangor und die Positive Illusory Spaces weiterlesen

Tess Jaray – Alles ist Raum und Illusion

„Alles ist Raum und Illusion. Davon handelt Malerei“, sagt die in Wien geborene Tess Jaray anlässlich der Eröffnung einer Ausstellung in ihrer Heimatstadt im Februar diesen Jahres in der Wiener Secession. Ich habe diese Ausstellung hier vorgestellt (Tess Jaray in Wien). Tess Jaray wird in Wien geboren, übersiedelt aber nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1937 … Tess Jaray – Alles ist Raum und Illusion weiterlesen