Neue Sachlichkeit – Beckmann, Dix und Co.

In wenigen Tagen schließt die große Beckmann Ausstellung in Potsdam (Max Beckmann in Potsdam). Max Beckmann ist neben Otto Dix, Käthe Kollwitz oder Georg Grosz einer der Hauptvertreter der sogenannten 'Neuen Sachlichkeit'. Zeit, sich einmal mit dieser sehr deutschen Kunstrichtung zu beschäftigen. "Die zugehörigen Künstler arbeiten in höchst unterschiedlichen Stilen, beschäftigten sich aber alle mit sozialen und … Neue Sachlichkeit – Beckmann, Dix und Co. weiterlesen

Al Held: Abstrakter Expressionismus und Hard Edge

Der New Yorker Al Held gilt als einer bedeutendsten Vertreter der Hard Edge Malerei, über die ich vorgestern geschrieben habe. Nochmal zu Erinnerung. Hard Edge ist eine Weiterentwicklung der Farbfeldmalerei. Hard Edge grenzt die Farbfelder 'scharf' voreinander ab und lässt keine Farbübergänge zu. Al Held malt seit den sechziger Jahren großflächige, farbige Kompositionen, die aus geometrischen … Al Held: Abstrakter Expressionismus und Hard Edge weiterlesen

Tachismus versus konkreter Kunst

Tachimus ist so ungefähr das genau Gegenteil von Konkreter Kunst: hier die spontanen, gestischen, fast laienhafte Malerei und dort die durchdachte, systematische, geometrische Malerei. In den Nachkriegsjahren prallen die beiden Welten aufeinander. Noch kurz nach dem Krieg präsentierten sich die beiden völlig unterschiedlichen Auffassungen noch Nebeneinander in den Ausstellungen des Salons und der »Ecole de … Tachismus versus konkreter Kunst weiterlesen

Richard Serras Kunst ist Gegen-Minimalismus

Letzte Woche habe ich über Richard Serras monumentale Skulpturen "Matter of Time" im Guggenheim Museum Bilbao geschrieben. "Matter of Time" füllt einen langgezogenen Raum mit großen, wuchtigen Stahlplattenskulpturen. Der Besucher kann durch diese Skulpturen gehen und die Räume zwischen den Platten erfahren. Die schweren Stahlplattenkonstruktioen sind alles andere als "minimal", sie sind "gegen-minimal". Hier ein … Richard Serras Kunst ist Gegen-Minimalismus weiterlesen

Richard Serras ‚Matter of Time‘ im Guggenheim Bilbao

Ich bin übers Wochenende in Bilbao gewesen und Bilbao ohne das Guggenheim Museum (Guggenheim Bilbao) geht nicht. Und das imposanteste Kunstwerk im Museum ist von Richard Serra, einem der bekanntesten amerikanischen Bildhauer und Minimalisten. „The Matter of Time“! Beeindruckend! „Als das Guggenheim Museum Bilbao im Jahr 1997 eingeweiht und der aus schimmernden Flächen und Formen getürmte, … Richard Serras ‚Matter of Time‘ im Guggenheim Bilbao weiterlesen

Konkrete Kunst in den USA: Farbfeldmalerei und Hard Edge

Die Konkrete Kunst in Europa kommt in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts mit der US-amerikanischen eigentlich nur über Josef Albers in Berührung. Nach Josef Albers Emigration in die USA im Jahre 1933 ist er lange am »Black Mountain College« tätig und beeinflusst die Kunstszene nachhaltig . Über Jahrzehnte hinweg untersucht er - in seiner umfangreichen … Konkrete Kunst in den USA: Farbfeldmalerei und Hard Edge weiterlesen

Die Frage nach der Wirklichkeit

Über die Realität, über die Wirklichkeit und über die Notwendigkeit von Kunst sich mit Realität und Wirklichkeit auseinanderzusetzen: Ein Auszug aus einem – lesenswerten! – vierzig Jahre alten Artikel über die vermeintlich realitätsfremde Kunst der zwanziger Jahre von Werner Schmalenbach, einem Kurator und Kunsthistoriker, der lange die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen geleitet hat: „An die Kunst der … Die Frage nach der Wirklichkeit weiterlesen

Sean Scully: „Warum sollte man nicht das tun, was man am besten kann?“

Gestern im Flugzeug zurück nach Stuttgart habe ich doch tatsächlich im Lufthansa Magazin ein Interview man Sean Scully gefunden. Vor einigen Monaten habe ich bereits über die Streifenbilder Sean Scullys geschrieben, die in Stuttgart in Ausstellungen zu sehen waren. Übernächste Woche startet eine neue Ausstellung Scullys in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe (Kunsthalle Karlsruhe). Dazu demnächst mehr. Hier … Sean Scully: „Warum sollte man nicht das tun, was man am besten kann?“ weiterlesen

Tachismus, Informelle Kunst, Art autre, lyrische Abstraktion, …

Tachismus, Informelle Kunst, Art autre, lyrische Abstraktion, … ! Alles Namen für eine neue Kunstrichtung, die zu Beginn der fünfziger Jahre in Frankreich aufkam. Eine Kunstrichtung, die vor allem durch spontane, gestische Spuren auf der Leinwand gekennzeichnet ist. Vom Tachismus wird seit Beginn der fünfziger Jahre gesprochen und dieser Begriff hat sich für diese informelle … Tachismus, Informelle Kunst, Art autre, lyrische Abstraktion, … weiterlesen

„Europäische Kunst lässt mich vollkommen gleichgültig!“

Ich habe im Januar einiges über Donald Judd gelesen und auch hier ein paar Texte über ihn und Minimal-Art veröffentlicht. Jetzt bin ich auf einen fast 50 Jahre alten Text aus dem Spiegel gestoßen, der sich zu lesen wirklich lohnt. Also nochmal Donald Judd und die Minimal Art:   "'Die europäische Kunst', sagt der New Yorker Bildhauer … „Europäische Kunst lässt mich vollkommen gleichgültig!“ weiterlesen