Minimalismus in Bielefeld

Gleich nochmal in die Kunsthalle Bielefeld! Gestern habe ich nicht erwähnt: parallel zur Ausstellung von Dóra Maurer läuft auch die Ausstellung „Minimalismus und mehr“, mit Werken aus dem Besitz der Kunsthalle.

Noland_klein
Kenneth Noland, Green Dolphin, 1965
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Foto: Philipp Ottendörfer

Der Minimalismus ist in den sechziger Jahren entstandenen und folgt einer Reduktion der Kunst auf elementare Formen. Befolgung mathematischer Gesetzmäßigkeiten bzw. Betonung von Konzept, Idee, Ablauf und Prozess zeichnen den Kunststil aus. US- amerikanische Vertreterinnen und Vertreter dieser abstrakten Formensprache sind u. a. Dan Flavin, Donald Judd, Ellsworth Kelly, Sol LeWitt und Louise Nevelson.

Quelle dieser Einführung und alle Informationen zur Ausstellung: Minimalismus und mehr

Viel Spaß in Bielefeld!

Ein Gedanke zu “Minimalismus in Bielefeld

Schreibe eine Antwort zu noch1glaswein Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s