Henryk Berlewi und die Theorie der Mechanofaktur

Vorgestern habe ich Henryk Berlewi vorgestellt. Er ist einer der wichtigsten polnischen Vertreter in der Avantgardebewegung der zwanziger und dreißiger Jahre. Er sorgt für einige Diskussionen in Künstlerkreisen mit seiner ‚Theorie der Mechanofaktur‘, die er im Jahre 1924 veröffentlichte.

Mechano-Factura, 1924 - Henryk Berlewi
Henryk Berlewi, Mechano-Faktura, 1924
(c) Henry Berlewi, FairUse
Quelle: WikiArt

Das Grundprinzip dieser Theorie ist die grundsätzliche Ablehnung der räumlichen Illusion in der Malerei, um die Zweidimensionalität der Leinwand zu betonen.

Die Farbpalette wird konsequent auf Schwarz, Weiß und Rot reduziert. Der Maler ersetzt den Effekt verschiedener Texturen durch visuelle Äquivalente: regelmäßige Linien und Ebenen und schematische Anordnungen einfacher geometrischer Formen, wie Kreise oder Quadrate.

Auf diese Weise – so die Theorie von Henryk Berlewi – entstehen innovative, autarke Kompositionen, die unabhängig von der Qualität der Materialien sind und der eigentlichen Natur der Malerei entsprechen. Die Mechanisierung von Ausdrucksmittel der Malerei und die neue Sprache der abstrakten Formen sollten dem beschleunigten Rhythmus der sich immer schneller verändernden Realität Rechnung tragen und der von den Konstruktivisten postulierten Vereinigung von Kunst und sozialem Leben Ausdruck verleihen.

Manifest der Mechano-Faktura von Hendryk Berlewi, 1924

1924 publiziert Henryk Berlewi seine künstlerische Theorie in der Broschüre ‚Mechano-Faktura‘ und in der Berliner Zeitschrift ‚Der Sturm‘. Die parallel stattfindende Ausstellung der Arbeiten von Henryk Berlewi in der Galerie ‚Der Sturm‘ ist ein Beispiel für seine theoretischen Überlegungen. In Warschau gründete er später das Mechano Advertising Bureau, mit Hilfe dessen er das Prinzip des funktionalen Drucks fördert und Projekte für Kioskwerbung oder Bühnenbilder realisiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s