Sebastian Wickeroth baut zerstörte Körper

Der Düsseldorfer Künstler Sebastian Wickeroth besetzt und bespielt vorhandene Räume mit großen Installationen aus Gipskartonplatten, Lackfolien und anderen Materialien. Auch seine Kunst nimmt ihren Ausgangspunkt in geometrischen Formen, die er jedoch ganz bewusst zerstört. Es geht ihm um die Zerstörung der geometrischen Formen – er baut zerstörte geometrische Körper! Spannend!

Seine Objekte und Installationen sind gekennzeichnet durch eine perfekt anmutende, glatten, monochromen Oberflächen – oft mit Lackfolie realisiert -, die dann in einem künstlerischen Akt zerstört, deformiert oder durchbrochen werden.

sebastian_wickenroth
Sebastian Wickenroth, ohne Titel, (c) fairuse

Allerdings zerstört, deformiert oder durchbrochen Sebastian Wickeroth seine geometrischen Körper nicht nach ihrer Fertigstellung, sondern er plant und baut sie von Beginn an als zerstörte Körper. Die Wahrnehmung der plastischen Arbeiten, die Betonung ihrer Vergänglichkeit und die Erfahrung des umschließenden Raums sind damit stets in miteinander verkoppelt. Sebastian Wickenroth thematisiert mit seinen dreidimensionalen Werken gleichermaßen die strenge geometrische Form und ihre Deformation und spielt damit auch mit der Assoziationslust des Betrachters, der sich den sofort einsetzenden Bildern eines zerstörerischen Aktes nicht entziehen kann.

Eine ganze Reihe seiner zerstörten Kunstwerke finden sich auf im Webauftritt des Künstlers: Sebastian Wickeroth

Dort findet sich übrigens auch eine lesenswerte Einführung zu den Arbeiten von Sebsatian Wickeroth und deren Einordnung in die konkrete Kunst, mit deren Hilfe ich auch diese Vorstellung des Künstlers geschrieben habe: http://www.wickeroth.de/wickeroth_deu.html.

Ein Gedanke zu “Sebastian Wickeroth baut zerstörte Körper

  1. Interessant! erinnert ein bisschen an die romantische Mode, Schlösser und Burgen als Ruinen zu bauen. Wenngleich das, was heute zerstört wird, kein bisschen romantisch wirkt. Da werden Grundformen des Weltenbaus zertrümmert.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s