Banksy und die Weihnachtsgrüße

Banksy, der öffentlichkeitsscheue, britische Street-Art Künstler, hat nicht nur mit seinem geschredderten ‚Mädchen mit dem Ballon‘ in den vergangenen Monaten für Aufmerksamkeit gesorgt. Ich habe einen Artikel bei Spiegel Online über ein gesellschaftskritisches Graffiti in Wales gefunden, dass an Weihnachten letztes Jahr gesprayt wurde.

„Der Streetart-Künstler Banksy hat mit einem winterlichen Graffiti eine kritische Botschaft zur Weihnachtszeit an einer Garagenwand in Wales hinterlassen. Darauf zu sehen ist ein kleiner Junge mit einem Schlitten, der mit ausgebreiteten Armen und herausgestreckter Zunge vermeintliche Schneeflocken auffängt. Doch durch einen Blick um die Ecke wird klar, dass etwas anderes als Schnee auf den Jungen herabrieselt: Ascheregen steigt in einer dunklen Rauchwolke aus einem brennenden Container auf.

Aufgetaucht ist das neueste Banksy-Werk an der vorstehenden Ecke einer Garage in der walisischen Industriestadt Port Talbot in Wales. Dort steht das größte Stahlwerk Großbritanniens.

Auf seinem Instagram-Account postete der Künstler ein Video, auf dem das Graffiti zu sehen ist. Kommentiert ist der Beitrag mit „Season’s Greetings“ – „Frohes Fest“. Unterlegt ist das Video mit dem Kinderlied „Little Snowflake“ (dt.: „Kleine Schneeflocke“)“

Quelle: „Neues Banksy Graffiti in Wales entdeckt“, vom 20.12.18, in: Spiegel Online unter http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/banksy-neues-graffiti, aufgerufen am 14.03.2019

Mehr zum unbekannten Künstler auf der Webseite des Künstler mit vielen Fotos seiner Werke: Banksy

Ein Gedanke zu “Banksy und die Weihnachtsgrüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s