Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!

Wie bereits vorgestern geschrieben, finden 1918 in der sogenannten ‚Novembergruppe’ Künstler aller Kunstrichtungen der damaligen Zeit eine Heimat, egal ob Dadaisten, Expressionisten, Kubisten oder Konstruktivisten. Gleich nach ihrer Gründung - Anfang Dezember 1918 - veröffentlichen die Künstler der Novembergruppe eine Manifest, dass den Anspruch der Künstler, Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen zum Ausdruck bringt. … Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit! weiterlesen

Die Kunst der Novembergruppe in Berlin

Gestern habe ich über den hundertsten Gründungstag der Novembergruppe geschrieben. Selbstverständlich wird das Jubiläum auch mit einer großen Ausstellung in Berlin gefeiert. Die Berlinsche Galerie zeigt bis zum März 2019 die Kunst der Novembergruppe mit rund 120 Werke von fast siebzig Künstlern, u.a. Konkrete Künstler wie Theo van Doesburg und Piet Mondrian, Konstruktivisten wie El … Die Kunst der Novembergruppe in Berlin weiterlesen

100 Jahre Novembergruppe

In den letzten Tagen des Novembers vor 100 Jahren formiert sich eine Gruppe von Künstler zu einer Künstlergruppe, die sich schlicht Novembergruppe nennt. Diese Gruppe, die schlussendlich bis 1935 mehr oder weniger lose zusammenbleibt, nimmt sich vor, mit ihrer Kunst am Aufbau einer demokratischen Gesellschaft im Anschluss an die furchtbaren Erfahrungen des Ersten Weltkrieges mitzuwirken … 100 Jahre Novembergruppe weiterlesen

„Black is beautiful“ – Mark Rothko, Frank Stella, Robert Rauschenberg, …

Passend zum "Black Friday", "Black Shopping Week" und zu meinem Blogeintrag letzte Woche zu den "Black Paintings", hier nochmal ein Artikel zur Farbe Schwarz bzw. den amerikanischen Künstlern der Generation von Frank Stella und ihre Auseinandersetzung mit "Schwarz": "Ende der 1940er Jahre beschäftigten sich Künstler der New York School - Robert Rauschenberg, Ad Reinhardt, Mark Rothko, Frank … „Black is beautiful“ – Mark Rothko, Frank Stella, Robert Rauschenberg, … weiterlesen

Karl-Heinz Adler und Imre Bak – Ausstellung in Leipzig

Gestern habe ich über Karl-Heinz Adler geschrieben. Der Konkrete Künstler ist Anfang November im Alter von 91 Jahren verstorben. Am Wochenende seines Todes hat in Leipzig in der Galerie Eigen+Art eine Doppelausstellung mit Werken von Karl-Heinz Adler und Imre Bak - einem Konkreten Künstler aus Ungarn - eröffnet. Die Ausstellung ist bis zum 20. Dezember geöffnet. … Karl-Heinz Adler und Imre Bak – Ausstellung in Leipzig weiterlesen

Karl-Heinz Adler – Konkrete Kunst aus Sachsen

Am 5. November ist Karl-Heinz Adler im Alter von 91 Jahren verstorben. Er ist einer der herausragenden Konkreten Künstler Deutschlands. Der Maler, Grafiker und Konzeptkünstler malt Bilder mit geometrischen Formen ebenso, wie er Wände im öffentlichen Raum gestaltet und ein Betonformsteinsystem entwickelt, das das Stadtbild der früheren DDR prägte. Karl-Heinz Adlers Arbeit wird vom offiziellen DDR-Kunstbetrieb kaum … Karl-Heinz Adler – Konkrete Kunst aus Sachsen weiterlesen

„Black Paintings“ und die Absage an jegliche Bedeutung

Habe lange nichts über einen meiner bevorzugten, amerikanischen Künstler, Frank Stella, geschrieben. Ich habe einen Text gefunden, der auf die „Black Paintings“ eingeht. Die Black Paintings sind mit die bekanntesten Werke von Frank Stella und mit dieser Werkreihe beeinflusst er die Entwicklung der modernen, amerikanischen und internationalen Kunst immens, verbindet sie doch den abstrakten Expressionismus mit der … „Black Paintings“ und die Absage an jegliche Bedeutung weiterlesen

Paul Klee und der Primitivismus

Ich habe die letzten Tage über den Primitivismus geschrieben und ich will dieses "Kapitel" mit einem Hinweis auf eine derzeit laufende Ausstellung in Mailand abschließen: Das Kulturmuseum Mailand (Museo delle Culture MUTEC) zeigt bis Anfang März nächsten Jahres Werke von Paul Klee in einer Sonderausstellung mit dem Namen "Ursprünge der Kunst". Gezeigt werden rund 100 … Paul Klee und der Primitivismus weiterlesen

Picasso entdeckt den Primitivismus

Nach der etwas trockenen Einführung in den Primitivismus vorgestern, hier nochmals ein Artikel aus der "Die Zeit" über Picasso, den Primitivismus und dessen Bedeutung für die moderne Kunst: "Im Juni 1907 schlenderte Pablo Picasso in das ethnographische Museum des Trocadéro in Paris und sah dort Fetische und Stammesmasken. Hätte ihm jemand mit einem Bumerang auf … Picasso entdeckt den Primitivismus weiterlesen

Primitivismus – zwischen Stammeskultur und Moderne

Ein weiterer der "-ismus" Kunststile: der Primitivismus. Ein weitere Kunststil, der die moderne Kunst geprägt hat. Schon eine Liste der wesentlichen Vertreter dieses Stils zeigt die vermeintliche Bedeutung auf: Max Ernst, Paul Gaugin, Henry Moore, Pablo Picasso, Amedeo Modigliani, Ernst Ludwig Kirchner, ... Zunächst ist der Primitivismus in der Kunst ein Besterben von Künstlern, sich mit archaischer, ethnologischer … Primitivismus – zwischen Stammeskultur und Moderne weiterlesen