Lygia Clark: von Ungeziefer und Kreaturen

Ab Ende der fünfziger Jahre fertigt Lygia Clark rund siebzig Werke der Serie Bichos an. Diese ‚Bichos‘ – auf Deutsch: Ungeziefer, Viecher, Kreaturen – bestehen aus dreieckigen, quadratischen oder runden Metallscheiben, die durch verschiedene Scharniere miteinander verbunden sind. Durch die Beweglichkeit der Metallplatten können die Bichos durch den Betrachter beliebig umgestaltet werden und immer ‚neue‘ Bichos können so entstehen.

Hier einer der Bichos:

bichos_lygia_clark

Bicho Pássaro do Espaço (Maquette) Lygia Clark, 1960, Alison Jacques Gallery, London, Quelle: https://www.flickr.com/photos/trevorpatt/14506225204 https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/

Die Bichos sind auf der einen Seite fast von organischer Natur, stehen auf der anderen Seite aber doch in Einklang mit den Ideen des Neo-Konkretismus. Lygia Clark zeigt die verbindenden Elemente und damit die Struktur ihrer Skulpturen. Dadurch bekommt der Raum zwischen den immer wieder neu gefalteten Metallscheiben mehr Bedeutung und wird wichtiger Bestandteil der Skulptur. Die geraden und runden, geometrischen Formen der Bichos erinnern an Skelettformen, während die Scharniere als Wirbelsäulen fungieren. Sogar der Name ‚Ungeziefer‘ oder ‚Kreatur‘ erinnert an das natürliche Leben, als wäre das Werk ein Lebewesen, das vom Betrachter animiert – oder besser noch mutiert – werden soll. Diese Variabilität ist gewollt – Lygia Clark stellt nicht nur die Idee in Frage, dass Skulptur fest ist, sondern auch, dass es nur eine Möglichkeit gibt, sie zu sehen oder zu erfahren. Die Skulpturen sind grundsätzlich instabil – sowohl wörtlich als auch metaphorisch. Sie haben weder vorne noch hinten, weder innen noch außen, links oder rechts. Auf diese Weise haben sie keinen Autor, da jeder Teilnehmer eine andere Erfahrung von Bicho schafft. Anders als Performancekunst schaffen diese Skulpturen jedoch kein Spektakel, sondern laden zur Partizipation ein. Das Kunstwerk ist nicht das Betrachten der Skulptur selbst, sondern die Teilnahme daran.

Quelle: Lygia Clark, ‚Bicho‘, Khan Academy, unter:
https://de.khanacademy.org/humanities/global-culture/identity-body/identity-body-europe/a/lygia-clark-bicho, aufgerufen am 21.02.2018

Ein Gedanke zu “Lygia Clark: von Ungeziefer und Kreaturen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s