Max Bill und das Bauhaus

Konkrete Kunst und das Bauhaus gehören fast untrennbar zusammen. Über Konkrete Kunst zu schreiben, ohne ab und zu die Ideen des Bauhauses aufzugreifen, ist nicht möglich und soll erst gar nicht versucht werden. Ich werde über eine ganze Reihe von Künstlern schreiben, die durch das Bauhaus beeinflusst wurden, die ihrerseits aber auch dazu beigetragen haben, … Max Bill und das Bauhaus weiterlesen

Farbfeldmalerei

Nochmal zu Stanley Whitney und Sean Scully und ihren Farbfeldern. Die Farbfeldmalerei ist nichts Neues. Sie ist eine der vielen Ausdrucksformen zeitgenössischer Kunst; in den fünfziger Jahren wird daraus ein eigener Kunststil. Vor allem amerikanische Künstler setzen sich in diesen Jahren mit Farbfeldern auseinander und die Farbfeldmalerei wird daher oft der amerikanischen Avandgardemalerei zugeordnet. Sie … Farbfeldmalerei weiterlesen

Nochmal Sean Scully: Ausstellung im Kunstwerk Sammlung Klein

Gleich noch einmal eine Ausstellung mit Werken von Sean Scully: Im Kunstwerk Sammlung Klein (Kunstwerk Nussdorf) findet noch bis Weihnachten eine Ausstellung von Werken von Sean Scully und seiner Frau Liliane Tomasko statt. Zur Einstimmung hier der Link zum Webauftritt: Sean Scully Im Webauftritt finden sich eine Reihe von Texten von und über Scully. Mir … Nochmal Sean Scully: Ausstellung im Kunstwerk Sammlung Klein weiterlesen

Die Streifenbilder des Sean Scully

Im Kunstmuseum Stuttgart (Kunstmuseum Stuttgart) läuft noch bis zum 05.11. eine Sonderausstellung mit Werken der Sammlung Klein. Das Ehepaar Klein sammelt seit 30 Jahren Kunst und zeigt diese Kunst normalerweise in einem Museum in Nussdorf, einem kleinen Dorf zwischen Ludwigsburg und Pforzheim. Hier der Link: Kunstwerk Sammlung Klein Jetzt gibt es diese Sonderausstellung im Kunstmuseum … Die Streifenbilder des Sean Scully weiterlesen

Max Bill: Graphiker, Bildhauer, Maler, Architekt, … Vertreter der Konkreten Kunst

Max Bill war Graphiker, Bildhauer, Maler, Architekt, … und noch einiges mehr. Aber der Reihe nach: zunächst macht er eine Lehre als Silberschmied an der Kunstgewerbeschule in Zürich. 1925 wird er zur Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes nach Paris eingeladen, nachdem er einen ersten Preis bei einem Plakatwettbewerb von Suchard gewinnt. In … Max Bill: Graphiker, Bildhauer, Maler, Architekt, … Vertreter der Konkreten Kunst weiterlesen

Konkret! Ausstellung im märkischen Museum Witten

Heute startet die Ausstellung „Konkret! Form- und Farbbeziehungen in Fläche und Raum“ im märkischen Museum in Witten (Märkisches Museum). Zu sehen sind wohl Malereien, Grafiken, sowie Plastik und Rauminstallation hauptsächlich zeitgenössischer deutscher, konkreter Künstler. Die Ausstellung geht bis zum 14. Januar 2018. Hier der Link zur Ausstellungsseite: „Konkret!“

Nicht viel Konkretes – documenta14

documenta14! Am kommenden Sonntag geht die Ausstellung in Kassel nach 100 Tagen zu Ende. Letzte Chance also, die vom künstlerischen Leiter Adam Szymczyk zusammengestellte, zeitgenössische Kunst zu sehen. Hier der Link zur documenta14 Konkrete Kunst spielt in den documenta Ausstellungen in Kassel und davor in Athen kaum eine Rolle. Einzig der amerikanische Künstler Stanley Whitney zeigt seine immer quadratischen Bilder mit Farbfeldern, die zunächst … Nicht viel Konkretes – documenta14 weiterlesen

Die Zürcher Schule der Konkreten

Im Juni 1936 beginnt im Kunsthaus Zürich die Ausstellung "Zeitprobleme in der Schweizer Malerei und Plastik", die ein breites Publikum erreicht und viel diskutiert wird. Im Katalog zur Ausstellung findet sich die bereits erwähnte Definition der Konkreten Kunst von Max Bill. Im Anschluss an diese Ausstellung bildet sich die Schule der Konkreten als loser Zusammenschluss … Die Zürcher Schule der Konkreten weiterlesen

Camille Graeser’s „Konkrete Kunst“ – eine Definition

„Konkret heißt Verzicht auf Darstellung einer optischen Gegenstandswelt in der Kunst. Konkret heißt eine neue, klare Bildwelt gestalten. Konkret heißt bauen, konstruieren und entwickeln von Rhythmen auf geometrischer Grundlage. Konkret ist streng logisches Schaffen und Gestalten von Kunstwerken, die Eigengesetzlichkeit haben. Konkret ist das Spiel mit Maß und Wert von Farbe, Form und Linie. Konkret … Camille Graeser’s „Konkrete Kunst“ – eine Definition weiterlesen

Das heimliche (und einzige) Zentrum der Konkreten Kunst in der DDR

Die Geschichte der Konkreten Kunst in der DDR ist eigentlich schnell erzählt: In den sechziger Jahren „…war in der DDR der Bezug auf das Erbe der Moderne eine Gratwanderung. Unter Walter Ulbricht forcierte die SED mit ihrer stalinistischen Kulturpolitik eine Kunst und Architektur, die ‚national in der Form, sozialistisch im Inhalt‘ sein sollte. Bis weit … Das heimliche (und einzige) Zentrum der Konkreten Kunst in der DDR weiterlesen